Seiteninhalt
17.07.2019

,,Spuren des fürstbischöflichen Militärs in der Staatsbibliothek Bamberg"

Kurzführung in der Staatsbibliothek am Domberg

Andreas Reder, der derzeit am Lehrstuhl für Neuere Geschichte der Universität Bamberg zum Thema „Das Militär im Hochstift Bamberg im 18. Jahrhundert“ promoviert, führt beim Kunstsnack am 24. Juli in die Geschichte der ehemaligen Langgasskaserne (heutiges Areal Hypovereinsbank bis Café Luitpold) ein. Er präsentiert und erläutert außerdem einen originalen, handgezeichneten Schlachtplan aus den Anfängen der Koalitionskriege (1792-1815). In den Wirren dieses Konflikts wurde auch das Schloss Karlsberg bei Homburg/Saar evakuiert; die dabei geretteten Bibliotheksbestände gelangten nach Bamberg und sind noch bis zum 28. September in der aktuellen Sonderausstellung der Staatsbibliothek „Ein königliches Geschenk. Die Bibliotheca Bipontina in Bamberg“ zu sehen.

Der Freundeskreis der Museen um den Bamberger Dom lädt alle Interessierten zu dieser Kurzführung ein. Treffpunkt ist der Eingangsbereich der Staatsbibliothek Bamberg in der Neuen Residenz, Domplatz 8. Die Teilnahme an der Führung ist frei.

Termine online

Die Führungs- und Vortragstermine der Museen um den Bamberger Dom sind online auf der gemeinsamen Website der Museen und des Freundeskreises der Museen um den Bamberger Dom unter www.domberg-bamberg.de abrufbar. Die kostenlose Domberg Bamberg App gibt ebenso einen Überblick über die Kunstwerke und Angebote der Museen. Die „Kunstsnacks“ am Domberg sind ein Angebot speziell für Einheimische und in Bamberg Berufstätige. Bei den 30-minütigen Kurzführungen in der Mittagspause stellen die Dombergmuseen reihum jeweils ein interessantes Ausstellungstück vor. Die Kooperation „Domberg – Museen um den Bamberger Dom“ umfasst das Diözesanmuseum, das Historische Museum in der Alten Hofhaltung, die Staatsgalerie in der Neuen Residenz, die Prunkräume der Neuen Residenz und die Staatsbibliothek Bamberg.

Die nächsten Kunstsnack-Termine am Domberg:

  • 21.08., 12:30 Uhr: „Weitgereist. Seltene Bücher aus der Bibliotheca Bipontina“ (Dr. Bettina Wagner), Treffpunkt: Eingangsbereich Staatsbibliothek Bamberg, Domplatz 8, Bamberg.
  • 04.09., 12:30 Uhr: „Kontinuität und Wandel – die Neue Residenz im langen 19. Jahrhundert“ (Dr. Sebastian Karnatz), Treffpunkt: Kasse Neue Residenz Bamberg, Domplatz 8, Bamberg.