Seiteninhalt
15.03.2019

Mit Migranten für Migranten

Stadt Bamberg sucht Migrantinnen und Migranten für die Ausbildung zu interkulturellen Gesundheitsmediatoren

Frauen und Männer mit Migrationshintergrund, die Interesse an Gesundheitsthemen haben, können ab dem 11. Mai 2019 an einer Gesundheitsschulung des „Gesundheitsprojekts MiMi – Mit Migranten für Migranten – Interkulturelle Gesundheit in Bayern“ in Bamberg teilnehmen. In sieben Terminen bekommen die Teilnehmenden relevantes Wissen zum deutschen Gesundheitssystem, Diabetes, Kindergesundheit und Unfallprävention sowie weiteren Präventionsthemen vermittelt. Ziel ist es, im Anschluss an den Kurs gegen eine Honorarvergütung eigene muttersprachliche Informationsveranstaltungen für Landsleute in Bamberg und Umgebung anzubieten.

Eine erste Informationsveranstaltung zur Gesundheitsschulung findet am kommenden Mittwoch, 20.03.2019 von 17:30 bis 18:30 Uhr im Rathaus Geyerswörth (Raum 10/EG) statt. Hier werden die Inhalte und der Ablauf des 50stündigen Kurses sowie die spätere Mediatorentätigkeit vorgestellt. Es besteht zudem die Möglichkeit zum Austausch mit MiMi-Mediatoren/-innen, Koordinierungsstelle und Kooperationspartnern von MiMi Bamberg. Eine Anmeldung zur Schulung ist an dem Abend möglich. Bewerbungsschluss ist der 08. April 2019.

Für die kommende Schulung werden aufgeschlossene Migrantinnen und Migranten aus Bamberg und Umgebung gesucht, die sich zu Interkulturellen Gesundheitsmediatorinnen und -mediatoren ausbilden lassen möchten und Lust auf die Weitergabe von Wissen an andere haben. Medizinische oder pädagogische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Schulung richtet sich an Personen mit guten deutschen Sprachkenntnissen, die darüber hinaus möglichst eine der folgenden Sprachen beherrschen: Arabisch (Frauen), Dari, Farsi, Georgisch, Kurdisch, Oromo, Paschto, Tigrinya. Weitere Sprachen können in Absprache mit den Projektverantwortlichen je nach Bedarf gegebenenfalls berücksichtigt werden. In der Schulung bekommen die Auszubildenden auch vermittelt, wie sie das gelernte Wissen gut an Dritte weitergeben können.

Schulungsort ist das Rathaus Geyerswörth, Geyerswörthstraße 3, 96047 Bamberg. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme an allen Schulungstagen ist erforderlich.

Bei Fragen können sich Interessierte gerne an die Standortkoordinatorin Yvonne Rüttger (Tel.: 0951 87-1446 oder E-Mail: yvonne.ruettger@stadt.bamberg.de) wenden.

Info:

Das Gesundheitsprojekt „MiMi-Bayern“ wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege im Rahmen der Landesinitiative „Gesund.Leben.Bayern.“ und dem Unternehmen MSD SHARP & DOHME GMBH gefördert. Das Ethno-Medizinische Zentrum e. V. führt das Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadt Bamberg und dem Fachbereich Gesundheitswesen im Landratsamt Bamberg durch.