Seiteninhalt

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept (SPGK)

Eine verantwortungsvolle, zukunftsorientierte Planung muss sich auf eine völlig andere Bevölkerungszusammensetzung mit anderen Bedürfnissen einstellen: Der demographische Wandel erfordert heutzutage eine weitsichtige Planung und vorausschauendes Handeln, wenn es darum geht, z. B. eine gute Lebensqualität für ältere und pflegebedürftige Menschen zu gewährleisten.

Seniorenpolitische Gesamtkonzepte (SPGK) sind hier ein wichtiger Schritt für die Zukunftsgestaltung in einer sich ändernden Bevölkerung.

Die Stadt Bamberg geht diesen Weg zusammen mit ihren Bürgerinnen und Bürgern: mit einer aktiven, umfassenden und stadtteilbezogene Beteiligung der Bamberger Bevölkerung an der Entwicklung eines zukunftsfähigen Konzepts für die Stadt Bamberg.

Mit verschiedenen Methoden (z. B. Datensammlungen, Stadtteilrundgängen, Experteninterviews, Akteurswerkstätten und Bürgerforen) werden in direkter Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der verschiedenen Bamberger Stadtteile jeweils passende (seniorenpolitische) Maßnahmenempfehlungen erarbeitet.

Seit September 2018 wird im ersten Stadtteil Wunderburg als Pilotprojekt mit den Bürgerinnen und Bürgern, den vor Ort ansässigen Trägern, Einrichtungen und Vereinen sowie ehrenamtlich und berufliche Engagierten intensiv gearbeitet. Im Laufe des 1./2. Quartals 2019 folgen die nächsten Stadtteile: Gartenstadt und Südwest.