Seiteninhalt
11.04.2019

Himmlische Boten zwischen Altem Ägypten und Heute

Kurzführung in der Ausstellung „Engelwelten“ im Diözesanmuseum am Domberg

Im Rahmen der beliebten Kunstsnack-Reihe gibt Museumsleiter Dr. Holger Kempkens am 17. April um 12:30 Uhr im Diözesanmuseum einen Einblick in die Vielfalt der „Engelwelten“.

Was sind Engel? Geflügelte Überbringer göttlicher Botschaften? Unerschrockene Krieger gegen das Böse? Schützende Wegbegleiter? Weibliche Lichtgestalten oder kindergleiche Wesen? Mit dem Begriff ‚Engel‘ werden so unterschiedliche Phänomene und Vorstellungen bezeichnet, dass ein gemeinsamer Nenner schwer zu finden ist. Die Ausstellung zeigt die Vielfalt der ‚Engelwelten‘ in der jüdisch-christlichen Kultur und fragt, auf welcher Grundlage sich diese entwickeln konnte. Präsentiert werden über 130 Exponate zum Thema ‚Engel‘, darunter auch Objekte aus dem Depot des Diözesanmuseums, die bisher noch nie öffentlich zu sehen waren.

Der Freundeskreis der Museen um den Bamberger Dom lädt alle Interessierten zu dieser Kurzführung ein. Treffpunkt ist an der Kasse des Diözesanmuseums, Domplatz 5, Bamberg. Die Teilnahme an der Führung ist frei, es fallen die regulären Eintrittskosten an.

Die „Kunstsnacks“ am Domberg sind ein Angebot speziell für Einheimische und in Bamberg Berufstätige. Bei den 30-minütigen Kurzführungen in der Mittagspause stellen die Dombergmuseen reihum eine Auswahl interessanter Ausstellungstücke vor. Die Kooperation „Domberg – Museen um den Bamberger Dom“ umfasst das Diözesanmuseum, das Historische Museum in der Alten Hofhaltung, die Staatsgalerie in der Neuen Residenz, die Prunkräume der Neuen Residenz und die Staatsbibliothek Bamberg. Termine und Informationen finden sich auf der Internetseite der Dombergmuseen www.domberg-bamberg.de.

Die nächsten Kunstsnack-Termine am Domberg:

  • 08.05., 12:30 Uhr:
    „Gold und Silber, Farben und Horn. Der Bamberger Psalter“ (Dr. Bettina Wagner), Treffpunkt: Staatsbibliothek Bamberg, Neue Residenz, Domplatz 8, Bamberg.
  • 29.05., 12:30 Uhr:
    „Von der Romantik bis zur Gründerzeit. Bamberger Bürgerkultur im 19. Jahrhundert“ (Dr. Johanna Blume), Treffpunkt: Historisches Museum Bamberg, Alte Hofhaltung, Domplatz 7, Bamberg.