Seiteninhalt
28.11.2018

Die Welt im Kochtopf

Fairtrade-Kochshow mit Gastkoch Bürgermeister Wolfgang Metzner am 8. Dezember im Heinrichsaal

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“, hat Gandhi einmal gesagt. Diesem Motto folgend haben Hendrik Meisel und Klaus Hamelmann die Fairtrade Kochshow erfunden. Die beiden Fairtrade-Aktivisten verbinden damit Informationen zum Fairen Handel und Erlebnisberichte ihrer Reisen in Afrika, Asien und Lateinamerika mit einem Live-Kochevent. Zusammen mit dem Fairtrade-Kochteam wird Bürgermeister Wolfgang Metzner als prominenter Gastkoch am Samstag, 8. Dezember, um 18:00 Uhr im Heinrichsaal in der Kleberstraße 28 in Bamberg den Kochlöffel schwingen und seine Kochkünste unter Beweis stellen.

Dem Agenda 2030 Büro des Umweltamtes ist es gelungen, diese unterhaltsame und informative Kochshow nach Bamberg zu holen. Die Fairtrade-Stadt Bamberg möchte damit die Idee des Fairen Handels in der Öffentlichkeit noch bekannter machen. Dabei darf der Humor nie zu kurz kommen, denn auch wenn Hendrik Meisel und Klaus Hamelmann ein wichtiges Thema - den fairen Handel - thematisieren, nehmen sie sich selbst nicht zu ernst und damit eine große Portion Freude mit auf die Bühne. Auf ihren vielen Reisen und Besuchen bei Fairtrade-Produzenten in der ganzen Welt haben beide selbst erfahren, vor Ort erlebt und recherchiert, wie wichtig und entscheidend Fairer Handel für Kleinbauern oder Arbeiterinnen und Arbeiter ist. Filme und Erfahrungsberichte, die das Team der Fairtrade-Kochshow zu großen Teilen selbst vor Ort gedreht hat, zeigen einen authentischen und neuartigen Zugang auf und nehmen das Publikum mit in den Urwald Guatemalas oder die Weinberge Südafrikas.

Die Fairtrade-Kochshow wird gefördert von Engagement Global mit ihrer Servicestelle „Kommunen in der Einen Welt“ aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der Weltladen Bamberg wird mit einer Auswahl an Fairtrade-Produkten den Abend abrunden. Der Eintritt ist frei.