Seiteninhalt

Bildungsbüro

Das Bildungsbüro der Stadt Bamberg wurde im Mai 2016 als Stabstelle im Zuständigkeitsbereich von Bürgermeister Dr. Christian Lange, Referent für Bildung, Kultur und Sport, eingerichtet. Zur Finanzierung der Startphase hat sich die Stadt um eine Förderung im Rahmen der Bundesprogramme „Bildung integriert“ und „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ beworben. Mit den Finanzhilfen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Europäischen Union ist es zum einen möglich, die strategische Arbeit des Bildungsbüros auf die gesicherte Datenbasis eines Bildungsmonitorings zu stützen und zum anderen eine kommunale Koordinierungsstruktur der Bildungsangebote für Neuzugewanderte unter Einbindung aller relevanten Bildungsakteurezu etablieren.

Das Bildungsbüro ist zuständig für eine kontinuierliche und transparente Bildungsberichterstattung, die es ermöglicht, sowohl Öffentlichkeit als auch Politik und Verwaltung über die Rahmenbedingungen, Entwicklungen und Wirkungen von kommunalen Bildungsprozessen zu informieren. Darüber hinaus besteht die Arbeit des Bildungsbüros im Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements, das den Ausbau und die Erweiterung von Netzwerken unterschiedlicher Bildungsakteure zum Ziel hat. Durch eine gezielte Zusammenführung aller Bildungsakteure und unter Einbezug der vom Bildungsmonitoring zur Verfügung gestellten Datenlage lässt sich die nötige Transparenz schaffen, um Ressourcen zu erkennen, wirkgenau einzusetzen und ein schlüssiges Bildungsmanagement zu entwickeln. Zu den Schwerpunkten des Bamberger Bildungsmanagements gehörte in den letzten Jahren die Einrichtung des Bamberger Bildungsrats und die jährliche Konzeption und Organisation von Bildungskonferenzen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Bildungsbüros ist die Unterstützung der Integration von Neuzugewanderten durch Bildung. Die umfasst die Arbeit an der Übersichtlichkeit und Transparenz der vielfältigen Bildungsangebote für Neuzugewanderte sowohl für Bildungsakteure, als auch für die Neuzugewanderten selbst.

Ziele und Aufgaben

  • Aufbau einer Datenbasis zur kontinuierlichen Bildungsberichterstattung
  • Erstellung des Bamberg Bildungsentwicklungsplans
  • Setzen von inhaltlichen und strukturellen Impulsen für die (Weiter-)Entwicklung der Bamberger Bildungslandschaft
  • Koordination des Bamberger Bildungsrats
  • Konzeption und Organisation von Bildungskonferenzen
  • Vernetzung der Akteure im Bildungsbereich
  • bedarfsgerechte Koordination von bestehenden Beratungsangeboten
  • Intensivierung der Bürgerbeteiligung und Verbesserung der Bildungschancen aller Bürgerinnen und Bürger

Team

  • Leiter des Bildungsbüros: Dr. Matthias Pfeufer
  • Bildungsmonitoring: Dr. Ramona Wenzel
  • Bildungsmanagement: Daniela Ofner (in Elternzeit)
  • Bildungskoordination für Neuzugewanderte: Martha Kummer
  • Bildungskoordination für Neuzugewanderte: David Mos

 

Nachrichten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | >