Seiteninhalt
07.08.2019

Familienbildung in der Region Bamberg - Hohe Zufriedenheit, aber auch Wünsche

Ergebnisse Familienbefragung 2019

„Es ist unser Ziel, Familien bestmöglich zu unterstützen. Deshalb haben unsere Bildungsbüros eine Umfrage zur Familienbildung in Stadt und Landkreis durchgeführt.“, erklären Bürgermeister Dr. Christian Lange und Landrat Johann Kalb. Gemeinsam mit den Jugendämtern von Stadt und Landkreis Bamberg nahmen knapp 1.800 Familien an der Befragung im Februar dieses Jahres teil. Davon leben 699 Familien in der Stadt und 1.091 im Landkreis. Die Ergebnisse versprechen einige Erkenntnisse über die Inanspruchnahme von Angeboten, über Wünsche und die Zufriedenheit von Familien in der Region.

Inzwischen liegen die Resultate vor und wurden auf dem Familienbildungstag der Familienregion Bamberg erstmals der Öffentlichkeit präsentiert: Etwa neun von zehn der befragten Familien nutzen die vielfältigen Angebote der Familienbildung. In ihrer thematischen Ausrichtung decken diese die Bedürfnisse der Familien weitgehend ab. Lediglich in den Themenfeldern Schule, Jugendliche sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Nachfrage höher als die bisherige Nutzung durch die Familien. Besonders hoch im Kurs steht alles rund um die Themen Freizeitgestaltung und Gesundheit.

Sechs von zehn Familien vermissen keine Aktivitäten für Familien vor Ort. Familien, denen etwas fehlt, nennen besonders häufig Freizeit- und Sportangebote sowie Treffs für Jugendliche. In der Stadt Bamberg ist zudem der Wunsch nach mehr oder besseren Kitas und Nachmittagsbetreuung höher ausgeprägt als im Landkreis, wohingegen im Landkreis der Wunsch nach einer guten ÖPNV-Anbindung größer ist als in der Stadt.

Die Befragung umfasste auch Fragen zur Zufriedenheit mit verschiedenen Betreuungsoptionen von der Krippe über Nachmittagsbetreuung bis hin zu Möglichkeiten für Pflegebedürftige und Pflegende sowie zur Zufriedenheit mit Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche. Besonders mit der Kinderbetreuung, mit dem Ferienprogramm sowie mit Angeboten von Vereinen herrscht unter Landkreisfamilien insgesamt eine hohe Zufriedenheit. Gemeinden und einzelne Stadtteile werden von den Familien jedoch teils unterschiedlich bewertet. Deshalb lohnt der detaillierte Blick auf die Ergebnisse der einzelnen Gemeinden des Landkreises und der Stadtteile der Stadt Bamberg. Die Auswertung erfolgte mit Unterstützung von zwei Studierenden der Universität Bamberg, die die Daten auch für ihre Masterarbeiten nutzen werden.

Für die Weiterentwicklung der Familienfreundlichkeit liefern die individuellen Ergebnisse den einzelnen Gemeinden des Landkreises und den Stadtteilen der Stadt Bamberg eine kleinräumige Planungsgrundlage. So lassen sich nicht nur kommunalpolitische Entscheidungen datenbasiert treffen, sondern auch für eine konkrete Umsetzung von Angeboten vor Ort bieten die Ergebnisse der Familienbefragung wertvolle Hinweise.

Die Ergebnisse der Familienbefragung sind unter folgenden Links zu finden: www.stadt.bamberg.de/bildungsmonitoring und www.landkreis-bamberg.de/bildungsbüro