Seiteninhalt
27.11.2020

Eichendorff-Gymnasium wird Umweltschule mit drei Sternen

Für das Schuljahr 2019/2020 erhält unsere Schule den Titel „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ mit der höchstmöglichen Auszeichnung von drei Sternen.


Eine Jury – bestehend aus Vertretern des Umweltministeriums, des Kultusministeriums, der ALP und des LBV – prämiert Schulen, die ihren Schüler*innen in besonderer Weise Umweltbewusstsein vermitteln, sich um die nachhaltige Entwicklung bemühen und konkrete Maßnahmen zum Schutz der Umwelt umsetzen.

Folgende Projekte aus den Bereichen Klimaschutz und Artenvielfalt wurden dieses Jahr von unseren Schülerinnen (insbesondere von der Umwelt AG) geplant und gemeinsam durchgeführt:

  • Baumpflanzaktion: 600 Nadelbäume wurden gepflanzt (vgl. Artikel in den Neuigkeiten)
  • Vorbereitung und Bepflanzung des Schulgartens durch die AG Schulgarten (Bildungsprogramm Gemüseackerdemie, siehe Wahlunterricht "Schulgarten")
  • Vermittlung von Konzepten zu Energiesparen, Mülltrennung und -vermeidung im Schulalltag (z.B. Abschaffung von Einweglöffel aus Plastik) durch unsere Umweltsprecherinnen
  • Beteiligung der Unterstufe an der Sammelaktion des LBV (Landesbund für Vogelschutz)
  • Aufhängen von Vogelnistkästen und selbstgebauten Insektenhotels auf dem Schulgelände

Die Jury lobte besonders die starke Schülerinitiative, die den Maßnahmen zugrunde liegt und die vielseitigen Aspekte der Nachhaltigkeit, die bereits fest im Schulleben verankert sind.

Isabel Bonora
(Umweltbeauftragte)