Seiteninhalt
29.07.2021

Eine Ära geht zu Ende - Großer Dank an unsere Net-Pilotinnen!

Drei Jahre lang konnten sich Frau Kaiser und Herr Deml, die „Net-Pilotinnen-Häuptlinge“ des EG’s, auf ihre zehn Mitarbeiterinnen voll und ganz verlassen. Der Abschied fällt schwer.

Im Schuljahr 2018/19 meldeten sich Hanna, Merle, Dilara, Lucie, Giovanna, Daria, Verena, Emilia, Emma-Sophie und Sandra, die damals alle in der 8. Klasse waren, als Peers für das Net-Piloten-Projekt an. Von Studenten der Universität Bamberg wurden die Mädchen in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt für dieses Präventionsprojekt ausgebildet und nahmen noch im gleichen Schuljahr ihre Arbeit auf, die darin bestand, jüngere Mitschülerinnen in Workshops für den Umgang mit digitalen Medien fit zu machen.
In den Willkommenswochen für die 5. Jahrgangsstufe stand zu Beginn dieses Schuljahres der Projekttag „Mit Respekt in WhatsApp & Co – vom richtigen Verhalten in Chats“ auf dem Programm.
Unsere erfahrenen Net-Pilotinnen-Peers, die inzwischen in der 10. Klasse sind, führten den Workshop mit den 5. Klässlerinnen durch. Es wurden an diesem Tag unter anderem Regeln für den Klassenchat erarbeitet, Rollenspiele gespielt, über das Thema Cybermobbing gesprochen, aber auch rechtliche Aspekte, wie zum Beispiel das Recht am eigenen Bild, wurden thematisiert.
In der vorletzten Schulwoche konnten wir glücklicherweise auch noch das Präventionsprojekt „Net-Piloten“ für die 6. Jahrgangsstufe umsetzen, bei dem die jungen Schülerinnen für Probleme und Folgen eines exzessiven Medienverhaltens sensibilisiert wurden. Ein ganz großer Dank geht an unsere engagierten Peers, die mit viel Sachverstand, Einfühlungsvermögen, Souveränität und pädagogischem Geschick die Workshops geleitet haben. Ihr wart großartig! Und den Eisbecher habt ihr euch mehr als verdient!