Seiteninhalt
05.10.2020

Kennenlerntage 2020 to go

Am 8. September ging es dann endlich los, der erste Schultag am Eichendorfs-Gymnasium für xx Schülerinnen der beiden 5. Klassen. Und sie konnten sich freuen: Für sie wurde die Schule „extra neu gestrichen“, wie zur Begrüßung der Schulleiter, StD Lennartz die Neuen begrüßte.

„Ich fand den ersten Schultag schön, weil wir nett begrüßt wurden und noch keine Hausaufgaben bekamen.“

Wie überall in Bayern waren die ersten Tage von den Hygienemaßnahmen im Schulgebäude geprägt. Nach einer ersten Woche, in der die Mädchen vor allem mit der neuen Schule vertraut gemacht wurden, endete die zweite Schulwoche mit den sogenannten Kennenlerntagen - Corona bedingt als „To -Go-Version“. Jeweils im Wechsel erfuhren die Mädchen als Klasse in vielen Spielen im Montanahaus oder auf der Wanderung durch Bamberg mehr über ihre Mitschülerinnen.

„Im Montanahaus war ein wunderschöner Garten, wo man sich austoben konnte!“
„Mein Highlight waren die vielen Spiele mit meiner neuen Klasse. Schwarz-Weiß in der Pause, dabei hatten wir alle richtig viel Spaß.“
„Mega, weil alle mitgespielt haben!“
„Nudeln mit Tomatensoße – megalecker!“
„Das Essen beim Salino war sooooooo klasse!“
„Ich habe eine Freundin gefunden, die mir hilft, wenn ich in der Klemme bin und mich tröstet, wenn ich am Verzweifeln bin.“
„Das von uns allen gemachte Klassenbild hat mir sehr gut gefallen.“
„Camouflage beim Sonnentempel – Spitze“
„Der Spaziergang in der Natur war richtig schön. Meine neue Mitschülerin Martha hat mir erklärt, wie die Pflanzen im Botanischen Garten heißen.“
„Bei der Wanderung hat mir gefallen, dass ich viele neue Freunde gefunden habe.“
„Wir haben die ganze Zeit gelacht!“
„Das Spiel mit der Decke fand ich am besten!“
„Der Tag war toll!“

Und noch viele weitere positive Eindrücke könnte man hier auflisten.
Diese Form der Kennenlerntage „To Go" sollte man auch in der nicht von Corona bestimmten Zeit eine Fortsetzung finden.

Eindrücke von den Kennenlerntagen

Eindrücke von den Kennenlerntagen