Seiteninhalt

Besondere Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus dem EG

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Interessierte,

dieses Jahr war ein besonderes Jahr – geprägt von einem Virus, der unsere aller Leben auf den Kopf gestellt hat und immer noch stellt. Wir als Schulfamilie waren konfrontiert mit Angst, Einsamkeit und auch Sorgen, die die Ungewissheit und die Unerfahrenheit im Umgang mit einer Pandemie in unserem Alltagsleben mit sich brachten. Daraus entwickelte sich jedoch etwas sehr Positives: Die Wertschätzung gemeinsamer Aktivitäten in und außerhalb der Schule im kleinsten Kreis, der Austausch untereinander und die Empathie anderen gegenüber wurde immer stärker und wertvoller. Genau das spiegelt sich in den von Schülerinnen und dem Kollegium durchgeführten Aktionen der ersten drei Monate dieses Schuljahres wider:

Aktion „Geschenk mit Herz“
Die Schülerinnen packten erneut mit sehr viel Liebe und Engagement über 50 Päckchen für Kinder, die durch Corona noch mehr Einschnitte und Armut zu erdulden haben. Die Hilfsorganisation humedica e. V. (Kaufbeuren) bringt diese Päckchen zu Kindern aus acht Ländern in Südost- und Osteuropa. Ein herzlicher Dank gebührt allen UnterstützerInnen - Klein wie Groß.

Unser Weihnachtsbaum
Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder einen Weihnachtsbaum „gegönnt“, denn die Schülerinnen verbringen sehr viel Zeit in der Schule. Dieser Baum ist unsere Möglichkeit, die besinnliche Zeit einzuläuten und zu pflegen – mit zahlreichem, selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck. Vielen Dank allen BastlerInnen und Herrn Dimov für das Aufstellen, Anbringen der Lichterkette und die Pflege des Baumes.

Aktion „Weihnachtspost gegen die Einsamkeit“
Der „Lockdown light“ und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen sind für alle nicht einfach. Für Bewohner und Bewohnerinnen der Alten- und Pflegeheime stellt die damit einhergehende Einschränkung der Besuchszeiten eine weitere Herausforderung dar. Daher haben wir mit Eifer auch diese Aktion unterstützt: Schülerinnen der Klasse 8b druckten im Kunstunterricht selbstständig kreierte Karten, Lehrkräfte schrieben gemeinsam mit ihren Klassen wunderschöne Briefe und auch Texte. Diese wurden am 11. Dezember teils persönlich in den Rathäusern der Wohnorte unserer Schülerinnen und auch beim Landratsamt Bamberg abgegeben.

Weihnachten in diesem Jahr,
wird anders als es bisher war.

Corona weist uns in die Schranken,
hält uns fern von unseren Verwandten.

Den Weihnachtsmarkt und Glühweinstand,
die gibt es nicht, was für eine Schand´.

Das Christkind finde ich trotzdem klasse,
bringt die Geschenke halt mit der Maske.

Mein größter Wunsch ist immer noch:
Bleibt gesund, ich lieb euch doch!

(Schüler der Klasse 10ac)

In diesem Zusammenhang möchten wir als Schulfamilie unseren höchsten Respekt und auch unsere größte Anerkennung all denen zukommen lassen, die sich täglich pflegend – privat wie beruflich – um andere Menschen kümmern: Wir danken Ihnen von Herzen, dass sie dafür gesorgt haben und sorgen, dass auch diese Personen nicht völlig allein gelassen wurden und werden!

Aktion „Briefe an Senioren und Seniorinnen der Gemeinde Litzendorf“
Die vom Landrat ausgerufene Weihnachtspostaktion haben wir noch ein wenig erweitert. Uns fiel auf, dass Senioren und Seniorinnen, die nicht in einem Seniorenheim leben, völlig ausgeschlossen – ja beinahe vergessen wurden. Auch sie sind von der Pandemie und der dadurch entstandenen Vereinsamung betroffen. Dies wollten und wollen wir ändern. Da viele Schülerinnen und auch einige KollegInnen aus der Gemeinde Litzendorf stammen, haben wir Briefe verfasst, die in den Kirchen „Heilig Geist“ (Pödeldorf) und „St. Wenzeslaus“ (Litzendorf) ausgelegt sind und ab 15. Januar 2021 mitgenommen werden können. Ein großer Dank an Herrn Pfarrer Schramm, der uns diese Möglichkeit eröffnet hat. Wir hoffen, allen BesucherInnen damit eine kleine Freude im Neuen Jahr bereiten zu können. Die Schülerinnen der Klasse 10ac und der Schülermitverantwortung waren begeistert bei der Sache:

„Lieber Senior, liebe Seniorin,
Ich weiß, dass diese Zeiten schwer sind, denn genauso wie wir dürft ihr euch mit kaum jemandem treffen. Überall laufen die Leute mit Masken durch die Gegend, es sieht schon fast beängstigend aus. Wer hätte schon gedacht, dass die Welt einmal von einem Virus beherrscht wird? Wenn du diesen Brief bekommst, ist es vermutlich schon 2021. Also erst einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ich hoffe du konntest diese Weihnachten genießen - und in einem kleinen Kreis.“
Liebe Grüße (Schülerin der Klasse 10ac)

Frau Lindner und Frau Gröhling
im Namen des gesamten Kollegiums und der Schülerinnen des EG

Kartengestaltung: Johanna Hirsch, 10a

Kartengestaltung: Johanna Hirsch, 10a

Kartengestaltung Emma Fehn, 10a (2)

Kartengestaltung Emma Fehn, 10a (2)

Kartengestaltung einer Schülerin der 10c

Kartengestaltung einer Schülerin der 10c

Kartengestaltung einer Schülerin der 10c (2)

Kartengestaltung einer Schülerin der 10c (2)

Der EG-Weihnachtsbaum

Der EG-Weihnachtsbaum

Geschenk mit Herz und Klasse 6b

Geschenk mit Herz und Klasse 6b