Seiteninhalt

P-Seminar Kurzfilm, Fachbereich Kunst

Vielen Dank für euren "Online-Besuch" unseres Kurzfilmabends!

Hier könnt ihr unsere Filme nochmals ansehen:

Kurzfilme des aktuellen P-Seminars

Kurzfilm: Mit einem gemalten Band, von Clara Scheele

In diesem Kurzfilm wird das Gedicht: „Mit einem gemalten Band“ von Johann Wolfgang Goethe mit dem Leitthema Liebe verbildlicht.

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs der Stadt Bamberg liegt und hierfür ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des Anbieters Vimeo, Inc gelten. Auf unserem Onlineangebot sind Funktionen von Vimeo, Inc zur Anzeige und Wiedergabe von Videos eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durchVimeo, Inc.
Attention: Legal Department, 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA, unterliegen also nicht dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Vimeo-Videos gestartet, setzt Vimeo Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Anders als bei Geltung der DSGVO werden Sie insofern nicht erst um Einwilligung gebeten. Zudem ist nach dem sog. CLOUD-Act der USA eine Weitergabe an Regierungsbehörden zu ermöglichen.

Kurzfilm: Stoppt Tierversuche, von Eve Hanebrink

STOPPT TIERVERSUCHE - dieses Thema ist in der heutigen Zeit immer noch aktuell. Dieser Film verdeutlicht, dass Tierversuche endgültig verboten werden müssen und man persönlich öfter darauf achten sollte, nur Tierversuchsfreie Produkte zu kaufen.

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs der Stadt Bamberg liegt und hierfür ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des Anbieters Vimeo, Inc gelten. Auf unserem Onlineangebot sind Funktionen von Vimeo, Inc zur Anzeige und Wiedergabe von Videos eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durchVimeo, Inc.
Attention: Legal Department, 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA, unterliegen also nicht dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Vimeo-Videos gestartet, setzt Vimeo Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Anders als bei Geltung der DSGVO werden Sie insofern nicht erst um Einwilligung gebeten. Zudem ist nach dem sog. CLOUD-Act der USA eine Weitergabe an Regierungsbehörden zu ermöglichen.

Kurzfilm: Bamberg - Die Lieblingsplätze der verschiedenen Generationen, von Antonia Hahn

In der Kurz-Doku „Bamberg - die Lieblingsplätze der verschiedenen Generationen“ erzählen fünf unterschiedliche Altersgruppen - Teenager, eine junge Erwachsene, ein Student, eine Familie mit Kind und ein Fahrrad fahrender Rentner - von ihren Lieblingsorten in Bamberg und den Geschichten und Hintergründe die sie mit diesen besonderen Plätzen verbinden.

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs der Stadt Bamberg liegt und hierfür ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des Anbieters Vimeo, Inc gelten. Auf unserem Onlineangebot sind Funktionen von Vimeo, Inc zur Anzeige und Wiedergabe von Videos eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durchVimeo, Inc.
Attention: Legal Department, 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA, unterliegen also nicht dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Vimeo-Videos gestartet, setzt Vimeo Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Anders als bei Geltung der DSGVO werden Sie insofern nicht erst um Einwilligung gebeten. Zudem ist nach dem sog. CLOUD-Act der USA eine Weitergabe an Regierungsbehörden zu ermöglichen.

Kurzfilm: Wer bin ich? von Helen Zohner

Dieser Kurzfilm ist ein Musikvideo zum Lied "I don't wanna be you anymore" von Billie Eilish. In dem Video geht es um die eigene Identitätssuche. 

Kurzfilm: Unnützes Wissen, von Kim Greiffenhagen

Die Welt ist schon ernst genug. Deshalb geht es in diesem Film um unnützes Wissen. Dieses kann man sich viel besser merken als andere Dinge, wie zum Beispiel die neuen Vokabeln aus dem Unterricht. Und es ist auch viel unterhaltsamer als diese zu lernen :)

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs der Stadt Bamberg liegt und hierfür ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des Anbieters Vimeo, Inc gelten. Auf unserem Onlineangebot sind Funktionen von Vimeo, Inc zur Anzeige und Wiedergabe von Videos eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durchVimeo, Inc.
Attention: Legal Department, 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA, unterliegen also nicht dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Vimeo-Videos gestartet, setzt Vimeo Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Anders als bei Geltung der DSGVO werden Sie insofern nicht erst um Einwilligung gebeten. Zudem ist nach dem sog. CLOUD-Act der USA eine Weitergabe an Regierungsbehörden zu ermöglichen.

Kurzfilm: REverse? von Ida Stahlmann

Der Kurzfilm REverse? ist eine Darstellung einiger Folgen der Klimakrise und stellt die Frage, ob man die Folgen des Klimawandels noch umkehren kann.

Datenschutzrechtlicher Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs der Stadt Bamberg liegt und hierfür ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des Anbieters Vimeo, Inc gelten. Auf unserem Onlineangebot sind Funktionen von Vimeo, Inc zur Anzeige und Wiedergabe von Videos eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durchVimeo, Inc.
Attention: Legal Department, 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA, unterliegen also nicht dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Vimeo-Videos gestartet, setzt Vimeo Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Anders als bei Geltung der DSGVO werden Sie insofern nicht erst um Einwilligung gebeten. Zudem ist nach dem sog. CLOUD-Act der USA eine Weitergabe an Regierungsbehörden zu ermöglichen.

Kurzfilm: what goes on in my mind, von Nele Mahlmeister

In dem Kurzfilm „what goes on in my mind“, geht es um ein junges Mädchen, das sich unsicher mit sich selbst fühlt. Während einem Tagebucheintrag wird der Betrachter bei ihren vielen Gedankengängen zum Thema, was ein Individuum ist, sowie in Einschnitte ihres Lebens, mitgenommen. 

Kurzfilm: Steigerwald Online - aus der Not geboren, von Theresa Schrauder

Die Corona Pandemie, eine Notsituation, die uns alle durch Kontaktbeschränkungen, Krankheit und Distanz an unsere Grenzen gebracht hat. Doch im Seelsorgebereich Steigerwald hat sich aus dieser Krisenlage ein neues Medienprojekt entwickelt. Jugendliche arbeiten hier zusammen, um als „Katholische Studio- und Medienjugend" gerade zu diesen schwierigen Zeiten, Menschen zu verbinden.

Allgemeine Informationen zum P-Seminar Kurzfilm

Seit Jahren entwickeln die Schülerinnen im P-Seminar Kurzfilm in Gruppen- oder Einzelarbeit ihre eigenen, kreativen Kurzfilme. Es gibt keine Themenvorgabe.
In eigenständiger Arbeit produzieren sie von der Ideenfindung und deren Konkretisierung (mit Hilfe eines Storyboards) über die Produktion (am Set), bis hin zur digitalen Nachbearbeitung (am Computer) alles selbst. Dabei steht ihnen die Kunstlehrkraft Frau OStRin Fauth fachlich, kreativ beratend und technisch unterstützend zur Seite.

Die Schülerinnen erlernen hier nicht nur die verschiedenen künstlerischen Techniken des Kurzfilmes, sondern auch den Umgang mit modernen und technischen Medien, wie mit verschiedenen Digitalkameras und Computerschnittprogrammen.
Auch wird ein einfaches Portfolio erstellt. Dieses kann als klassische Sammelmappe geführt werden, die Texte, Belege, Protokolle, Videos usw. enthalten, welche die Beiträge zur Projektarbeit dokumentieren. Als externe Partner werden Organisatoren von Kurzfilmfestivals, Filmemacher und weitere frei schaffende Künstler hinzu gezogen. Das Projektergebnis ist mindestens ein Kurzfilm (Gruppen-/Einzelfilm), der bei einem oder mehreren, passenden Wettbewerben eingereicht wird.
So gewann die Schülerin Rabia Oktar mit ihrem Trickfilm „Leyla“, im Filmwettbewerb der Stadt Bamberg „Alle anders, alle gleich – Stoppt Rassismus“ im Rahmen der internationalen Woche gegen Rassismus 2019, den 2. Platz mit einem Preisgeld von 150 Euro:  Trickfilm “Leyla“ von Rabia Oktar

Am Ende des P-Seminares findet ein öffentlicher Kurzfilmabend mit allen erstellten Kurzfilmen aus dem Seminar in der Zentralbibliothek des Eichendorff-Gymnasiums statt. Dieser wird als Teil der Projektarbeit gemeinsam von allen Teilnehmerinnen organisiert und beworben. Die Schülerinnen organisieren ganz im Sinne der Bamberger Kurzfilmtage einen „Kurzfilm-Kino-Abend“ für alle interessierten Gäste mit Catering, Anmoderation der Filme und einem Publikumspreis. – Auf Grund von Corona muss dieser 2021 leider ausfallen -

Auswahl an Kurzfilmen des P-Seminars 2019-21

Film 1: „Der Panther“ – von Kristin Mesenhuber

In dieser Animation bewegt sich ein blauer Panther zu den gelesenen Zeilen Rilkes in seinem Käfig auf und ab.

Film 2: „Ich seh dich und du siehst mich“ - von Sophie Markwart

Dieser Film handelt vom Zwiespalt eines Individuums in der heutigen Gesellschaft. Unter sozialem Druck von außen, erwachsen zu werden. Und von der Problematik sich innerhalb dieser Prozesse selbst zu verlieren. Der Film basiert auf einem „Spoken Word Poem“ von der Filmemacherin selbst.

Film 3: „Chemie, Corona und Technik“ - von Sophie Markwart und Kristin Mesenhuber

CORONA - während einer online Videokonferenz fällt auf Grund eines unglücklichen Experimentes die Chemielehrerin von allen unbemerkt in Ohnmacht. Es dauert bedrohlich lange, bis die Schülerinnen dies erkennen und beherzt eingreifen... jedoch vielleicht zu spät und warum taucht die Lehrerin in den Videospielen der Schüler auf?

Film 4: „Das Eichendorff-Gymnasium Bamberg“ - von Elena Dietrich und Franziska Krines

In diesem Dokumentations- Werbefilm stellen die Filmemacherinnen ihr eigenes Eichendorff-Gymnasium vor. Sie setzten Lehrer, Schüler und Angestellte gekonnt in Szene und zeigen in wunderbar eingefangenen Alltagsszenen das bunte Leben an unserer Schule. Geschickt eingesetzt ein weißer Papierflieger und unsere freiwillige Schulkleidung, welche Szenen verbindet und zu einem großen Ganzen werden lässt.
Die Idee der Schülerinnen wurde wohlwollend von der Schulfamilie aufgegriffen und wird nun in weiteren Schulvideos fortgeführt. Vielen Dank.

Film 5: „Das Tanztheater“ - von Sina Brodmerkel und Lilian Jacob

Als langjährige Tänzerinnen des Tanztheaters, beschlossen die Filmemacherinnen einen Dokumentations- Werbefilm über ihr Tanztheater zu drehen. Sie zeigen in ihrem Film, dass stets durch viel Engagement, Hingabe und „Wir-Gefühl“ aller Tänzerinnen am Ende eine gelungene Aufführung auf der Bühne steht.