Seiteninhalt
24.10.2019

Marienplatz: Fahrbahnsanierung zwischen Trimbergstraße und Kunigundendamm

Einbahnstraßenverkehr in Richtung Innenstadt und Umleitung stadtauswärts vom 28. bis 31. Oktober

Ab kommenden Montag (28.10.2019) saniert der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) die Fahrbahndecke in der Straße „Marienplatz“ zwischen den Einmündungen Trimbergstraße und Kunigundendamm. Dafür ist es notwendig, dass die Straße halbseitig für den Durchgangsverkehr stadtauswärts gesperrt wird. Bis einschließlich 31. Oktober wird die Maßnahme abgeschlossen sein.

Die Arbeiten erfolgen stadteinwärts im Kurvenbereich vor der Marienbrücke. Der Kfz-Verkehr in Richtung Innenstadt wird dazu linksseitig als Einbahnstraße an der Baustelle vorbeigeführt. Der stadtauswärts fahrende Verkehr muss wegen der eingeschränkten Sichtverhältnisse umgeleitet werden. Die Umleitungsstrecke für Fahrzeuge kleiner 7,5 Tonnen verläuft über Kunigundendamm – Hemmerleinstraße – Gönnerstraße – Peuntstraße. Der Schwerlastverkehr größer 7,5 Tonnen wird über Kunigundendamm – Münchner Ring – Berliner Ring – Geisfelder Straße – Nürnberger Straße – Peuntstraße geleitet.

Die Buslinien 920, 921, 922 und 936 nehmen stadtauswärts eine Umleitung und bedienen die Haltestelle „Marienplatz“ der Linie 905 stadteinwärts (Hausnummer 16). Es kann zu Verzögerungen kommen.

Der Rad- und Fußgängerverkehr wird von der Baumaßnahme nicht beeinträchtigt. Im unmittelbaren Ausbaubereich kommt es zu Einschränkungen der Zufahrten zu den Anwesen. Die Hauszugänge sind für Fußgänger stets erreichbar.