Seiteninhalt

Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg

Ein gleichberechtigtes Zusammenleben in Vielfalt ist eine Herausforderung, der sich unsere Weltkulturerbestadt in den kommenden Jahren verstärkt gegenübersehen wird.

Für Bamberg ist dies Chance und Verpflichtung gleichermaßen: Die Entwicklung in einer pluralen Gesellschaft ist nur dann möglich, wenn gegenseitige Akzeptanz als wichtige Spielregel für ein demokratisches Zusammenleben erkannt und genutzt wird.

Bamberg trägt dieser Forderung Rechnung: Im Juli 2007 erklärte Oberbürgermeister Andreas Starke das Thema 'Integration' zur Chefsache. Gelingen kann dieses Ziel, wenn alle Bambergerinnen und Bamberger mit und ohne Migrationshintergrund die Vision einer gemeinsamen Zukunft mittragen.Der Migranten- und Integrationsbeirat (MIB) der Stadt Bamberg leistet hierzu auf kommunaler Ebene seinen Beitrag. Als einzige demokratisch gewählte Interessenvertretung der Bamberger Bürgerinnen und Bürger ohne deutschen Pass und - auf Anfrage - der in Bamberg eingebürgerten, ehemaligen Ausländer vertritt er deren Wünsche und Bedürfnisse im Stadtrat und engagiert sich für ein friedliches Zusammenleben der verschiedenen Kulturen.

Mit verschiedenen eigenen Veranstaltungen und Projekten fördern wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern den interkulturellen Austausch und gelingende Integration.

Darüber hinaus arbeiten Mitglieder des MIB in der Lenkungsgruppe und in den Arbeitskreisen des "Flächenübergreifenden Integrationsprojekts" für Bamberg und des "Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus".

Interessieren Sie sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit? Dann lernen Sie unsere Arbeitsausschüsse kennen, die sich fünf verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in unserer Stadt widmen. Wir sind stets auf der Suche nach engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die ehrenamtlich im interkulturellen Bereich arbeiten möchten.

Gerne informieren wir Sie persönlich über unsere Arbeit. Wenn Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Beiratsmitglieder zu den Sprechstundenterminen und unsere Mitarbeiter zu den Bürozeiten zur Verfügung.

 

Nachrichten

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | >

Themen