Seiteninhalt
05.04.2019

3. Bürgerforum in der Wunderburg

Am 10. April werden im Pfarrsaal Maria Hilf Bürger-Ideen für das Seniorenpolitische Gesamtkonzept vorgestellt

In den vergangenen Monaten haben Bürgerinnen und Bürger der Wunderburg im Rahmen des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts zusammen mit der Stadt Bamberg diskutiert, wie sich die Wunderburg entwickeln muss, damit sie in Zukunft vor allem auch für ältere Menschen ein guter Ort zum Leben bleibt: Wie kann die Wunderburg barrierefreier werden? Was können wir Bürger tun, um nachbarschaftliche Unterstützungen auszubauen? Wie können wir soziale Kontakte im Stadtteil ausbauen?

In bisher zwei Bürgerforen und selbständigen Arbeitsgruppentreffen haben die Bürger der Wunderburg konkrete Maßnahmenideen für ihren Stadtteil erarbeitet. Am Mittwoch, 10. April, um 18:30 Uhr werden diese Ideen nun im 3. Bürgerforum im Pfarrsaal Maria Hilf nach Themenbereichen vorgestellt und mit interessierten Bürgern diskutiert, um gemeinsam dem Maßnahmenkatalog für den Stadtteil den letzten Schliff zu verpassen.

Das Bürgerforum gibt allen Interessierten nochmals die Möglichkeit, sich mit den konkreten Handlungsvorschlägen zu beschäftigen und letzte Anmerkungen und Ergänzungen einzubringen. Was einen guten Ort zum Leben ausmacht und wie es gelingen kann, ihn auch mit Unterstützung aus der Bürgerschaft heraus zu erhalten, soll im Maßnahmenkatalog des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts für die Wunderburg praxisnah beschrieben werden. Dieser soll dann im Sommer in den zuständigen Gremien in der Stadt Bamberg eingebracht werden.

Weitere Informationen zum bisherigen Verlauf des Projekts unter:
http://www.stadt.bamberg.de/sozialplanung

Organisatorischer Hinweis: Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei (Zugang zum Pfarrsaal über Treppen). Bei Bedarf kann aber mit technischen Hilfsmitteln vor Ort geholfen werden.