Seiteninhalt
20.08.2021

Sicher unterwegs mit Gehhilfe, Rollator und zu Fuß

Das Seniorenbüro der Stadt Bamberg und die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bieten Kurse an – mit vielen Partnern

Sich trotz Mobilitätseinschränkungen sicher im Straßenverkehr bewegen, das ist manchmal gar nicht so einfach. Die gute Nachricht: Man kann das trainieren. Das Seniorenbüro der Stadt Bamberg und die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bieten Bürger:innen, die auf Rollatoren oder Gehhilfen angewiesen sind, im September und Oktober jeweils einen Kurs an, um den richtigen Umgang mit solchen Hilfsgeräten zu erlernen.

Kurs 1 findet am Mittwoch, 15. September, statt (Anmeldeschluss 10. September), Kurs 2 am Mittwoch, 6. Oktober (Anmeldeschluss 24. September). Kursbeginn ist jeweils um 14 Uhr in der Jugendverkehrsschule, Pestalozzistraße 12 in Bamberg. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ein Rollator oder eine Gehhilfe machen Menschen im täglichen Leben mobiler und stellen so eine große Stütze dar. Allerdings birgt ihr unsachgemäßer Umgang auch einige Gefahren. Was ist beim Betreten oder Verlassen eines Busses zu beachten? Welche Technik ist dabei am sichersten und einfachsten? Oder: Welche Funktionen hat ein Rollator bzw. wie verwende ich eine Gehhilfe sachgerecht? Wie bewege ich mich am sichersten mit meiner Gehhilfe oder meinem Rollator im Straßenverkehr? Diese und weitere Fragen beantworten die Veranstalter in den beiden Kursen. Dazu haben sie kompetente Unterstützung organisiert: mediteam bietet mit seinem Servicemobil einen Einblick in die verschiedenen Arten von Rollatoren und Gehhilfen und führt vor Ort einen Sicherheitscheck durch. Funktioniert die Bremse ordnungsgemäß? Ist der Rollator oder die Gehhilfe für die jeweilige Größe richtig? All das wird geprüft. Die Stadtwerke sind mit einem so genannten Niederflurbus mit von der Partie – hier kann das korrekte Ein- und Aussteigen geübt werden. Mit einem Gleichgewichtstraining beteiligt sich saludis,
Zentrum für rehabilitative Medizin der Sozialstiftung, an dem Kursangebot. Und die Sicherheitsschulung übernehmen die Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

Weil sich das Nützliche bekanntermaßen gut mit dem Schönen verbinden lässt, verwöhnt die Seniorenbeauftragte Stefanie Hahn die Teilnehmer:innen an den Kursnachmittagen mit Kaffee und Kuchen.

Aufgrund der pandemischen Situation gelten die zum Zeitpunkt der Schulungen aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Um die Sicherheit der Teilnehmer:innen zu gewährleisten, finden die Kurse in Kleingruppen statt.

Infos und Anmeldung

Die Jugendverkehrsschule in der Pestalozzistraße 12 erreichen Busfahrer:innen am schnellsten mit der Linie 901. Bei Bedarf können Interessierte von der Bushaltestelle oder von zu Hause abgeholt werden. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung an. Anmeldung und weitere Infos unter Tel. 0951/87-1514 (vormittags), E-Mail seniorenbuero@stadt.bamberg.de