Seiteninhalt
19.05.2020

Musikschul-Lehrkräfte vor der Kamera

Video-Clips erleichtern Entscheidung für Anmeldungen

Einmal pro Jahr veranstaltet die Städtische Musikschule einen Infotag, bei dem Musikinteressierte aller Altersstufen die an der Musikschule unterrichteten Instrumente unter fachkundiger Anleitung ausprobieren und dabei auch die Musikschullehrkräfte kennenlernen können. Nachdem der für den 9. Mai geplante Infotag wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden musste, haben sich 22 Musikschullehrkräfte mit Unterstützung des Stadtarchivs nun vor die Kamera gestellt und kurze Video-Clips erstellt. Sie sind seit Kurzem über die Homepage der Musikschule unter „Einblicke in die Musikschule“ abrufbar.

Diese lebendige Form der Präsentation gibt einen ganz anderen, persönlicheren Einblick in die Arbeit der Musikschule, denn jedes Instrument wird von einer Lehrkraft präsentiert und auch angespielt. Daneben gibt es Informationen, worauf es beim jeweiligen Instrument ankommt, warum und wie es klingt und was man beachten muss, wenn man es erlernen möchte. Das derzeit wenig nachgefragte Fach Kontrabass wird von Luuk Godwaldt vorgestellt, der ab September 2020 dem Kollegium der Musikschule angehören wird. „Mit diesen Video-Clips wollen wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Entscheidung erleichtern, welches Instrument das richtige für sie ist“, sagt Musikschulleiter Martin Erzfeld, der in seinem Video allgemeine Informationen zur zweitgrößten Musikschule in Oberfranken gibt.

Derzeit nimmt die Musikschule Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21 entgegen, das hoffentlich ohne Einschränkungen am Dienstag, 8. September 2020 startet. Das Anmeldeformular sowie wichtige Informationen zu allen Unterrichtsangeboten und die neuen Video-Clips sind unter www.musikschule.bamberg.de abrufbar. Bei allgemeinen oder fachlichen Fragen ist die Musikschule telefonisch unter 0951 509960 oder per E-Mail musikschule@stadt.bamberg.de erreichbar.