Seiteninhalt
02.03.2018

Wohnprojekte im Fokus des Stadtgestaltungsbeirates

Fachgremium tagt am 5. März im Rathaus Maxplatz

Die überarbeiteten Planungen zu vier Wohnbauprojekten und ein Baulückenschluss werden am kommenden Montag (5. März) im Stadtgestaltungsbeirat (SGB) in öffentlicher Sitzung beraten.

Der SGB ist ein Gremium, das sich aus sechs unabhängigen Fachleuten zusammensetzt und der Stadt in wichtigen städtebaulichen und architektonischen Fragestellungen zur Seite steht. Die Beurteilung des SGB hat empfehlenden Charakter und dient der Fachverwaltung und dem Stadtrat als Entscheidungshilfe. Zum nächsten Erörterungstermin – Ort: Rathaus Maxplatz, Bibliothek (2. Obergeschoss, Zi.Nr. 220) – stehen folgende Themen auf der Tagesordnung:

  • Top 1:  Neubau eines nachhaltigen Quartiers an der Annastraße
    Erneute Vorlage durch den Investor/Planer (eco eco AG, Forchheim)
  • Top 2:  Umbau eines dreigeschossigen Wohngebäudes sowie Erweiterung durch einen zweigeschossigen Anbau, Altenburger Straße 89
    Erneute Vorlage durch den Bauherrn/Planer (BGW Bayerische Gesellschaft für Wohneigentum mbH & Co. KG/2weiPlus Architekten)
  • Top 3:  Neubau eines Mehrfamilienwohnhauses durch Baulückenschluss mit einer straßenbegleitenden Bebauung entlang der Storchsgasse Nr. 13, 15 und 17
    Planer: Architekturbüro Arold
  • Top 4:  Bebauung ehemaliges Megalith-Gelände, Bebauungsplan Nr. G 8 / Breitäckerstraße; Wohnriegel im Geschosswohnungsbau zur Lärmabschirmung
    Erneute Vorlage durch den Bauherrn/Investor (Baugenossenschaft für den Stadt- und Landkreis Bamberg e. G./ssparchitekten)
  • Top 5:  Wohnbebauung und Baulückenschluss an der Kettenbrückstraße
    Erneute Vorlage durch Bauherr/Investor (Bornhofen Architekten)

Die nächsten Termine des Stadtgestaltungsbeirates:

14. Juni, 20. Sept. und 29. Nov. 2018 (jeweils Donnerstag, 14 Uhr)