Seiteninhalt

Ausländerwesen


Wie sind die aktuellen Öffnungszeiten der Ausländerbehörde?
Die Ausländerbehörde (Rathaus Maxplatz) und die Einbürgerungsstelle (Rathaus am ZOB) sind ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.

Was geschieht mit bereits vereinbarten Terminen?
Bereits gebuchte Termine wurden und werden noch abgesagt.

Was geschieht mit Aufenthaltserlaubnissen und darin enthaltenen Arbeitserlaubnissen, welche in den kommenden vier Monaten ablaufen? Können Nottermine vereinbart werden? Werden Fiktionsbescheinigungen ausgestellt, aus denen der Arbeitgeber Einzelheiten zu der erlaubten Beschäftigung entnehmen kann? Wie sind die Kontaktdaten der Ausländerbehörde?
Das Sachgebiet Ausländerwesen wird ausländischen Mitbürger/-innen, deren Aufenthaltstitel, Aufenthaltsgestattung, Fiktionsbescheinigung oder Visum kurz vor Ablauf steht, auf schriftlichen Antrag (Fax, Post, E-Mail) eine Bescheinigung zusenden.
In dieser Bescheinigung wird bestätigt, dass das Dokument über den aktuellen Aufenthaltsstatus im Bundesgebiet fortbesteht, bis eine spätere Bearbeitung Ihres Vorgangs wieder möglich ist. Diese Bestätigung umfasst auch die bisher enthaltenen Nebenbestimmungen (z.B. Erwerbstätigkeit).

Die Kontaktdaten der Ausländerbehörde in diesen Fällen sind:

Per Post: Stadt Bamberg, Ausländerbehörde, Postfach 110323, 96031 Bamberg
E-Mail: auslaenderamt@stadt.bamberg.de
Fax: 0951 87-1987

Wir werden soweit irgend möglich, die Dienstleistungen der Ausländerbehörde schriftlich und auf dem Postweg abwickeln.


 

Die Mitarbeiter des Ausländeramtes stehen Ihnen als kompetente Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Ausländerrecht und Staatsangehörigkeitsrecht gerne zur Verfügung.

E-Mail: auslaenderamt@stadt.bamberg.de

Hauptaufgaben

  • Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltstiteln, Einbürgerungen
  • Ausstellung von Staatsangehörigkeitsausweisen
  • Entgegennahme von Verpflichtungserklärungen
  • Beratung in allen Fragen, die mit dem Besitz oder Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit zusammenhängen.

Bitte beachten Sie, dass eine Vorsprache nur mit vorheriger Terminvereinbarung beim zuständigen Sachbearbeiter möglich ist.

Themen