Inhalt
Datum: 17.05.2022

Volle Unterstützung für neuen Schlachthof-Leiter

Prokurist Julian Schulz wird vom Aufsichtsrat zum 1. Juni als Interimsgeschäftsführer bestellt

Der Aufsichtsrat der Schlachthof Bamberg GmbH hat sich in seiner Sondersitzung am Dienstag klar hinter den neuen Geschäftsführer Julian Schulz gestellt und ihm seine volle Unterstützung zugesichert. Die Mitglieder des Kontroll-Gremiums für das städtische Unternehmen sprachen dem bisherigen Prokurist ihren Dank aus, dass er das Amt interimsweise übernimmt, und bestellten ihn zum 1. Juni 2022.      

Die Leitungsstelle war in der vergangenen Woche vakant geworden, als der bisherige Geschäftsführer Jan Werle-Emler bekannt gab, dass er sein Amt zum 31. Mai 2022 niederlegt. „Wir sind überzeugt, dass wir mit Julian Schulz sowie mit Betriebsleiter Marcellus Sohr, der weiterhin das operative Geschäft lenken wird, für die nächsten Wochen und Monate sehr gut aufgestellt sind“, bekräftigte der Aufsichtsratsvorsitzende und Oberbürgermeister Andreas Starke, der auch dem bisherigen Geschäftsführer Werle-Emler ausdrücklich für seine geleistete Arbeit dankte. 

In der nächsten Sitzung will der Aufsichtsrat auch über die konzeptionelle Zukunft der Schlachthof Bamberg GmbH diskutieren. Diese wird am 22. Juni stattfinden.