Inhalt
Datum: 29.07.2022

Preisträger:innen von »Jugend musiziert« geehrt

Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner freute sich mit Musikschulleiter Martin Erzfeld über die Talente aus Bamberg

Endlich wieder ein Empfang, der sich danach anfühlte: In einer Präsenzveranstaltung im Großen Sitzungssaal im Rathaus am Maxplatz lobte Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner die jungen Musiker:innen der Städtischen Musikschule Bamberg. 28 musikbegeisterte Kinder und Jugendliche aus der Stadt Bamberg hatten sich im Herbst 2021 zum Wettbewerb „Jugend musiziert“ angemeldet. Wegen der Corona-Pandemie musste der Ablauf des Wettbewerbs angepasst werden, er fand modifiziert auf Regions-, Landes- und Bundesebene statt.

Zunächst gab es am 26. März 2022 in Bamberg einen Regionalwettbewerb für die Altersgruppen I (Jahrgänge 2012-2015) und II (Jahrgänge 2010, 2011). Alle bayerischen Teilnehmer:innen ab der Altersgruppe III (Jahrgänge 2008, 2009) waren eingeladen, am Bayernwettbewerb in Ingolstadt teilzunehmen. Er fand vom 8. bis zum 11. April 2022 statt. Dort qualifizierten sich zwei Teilnehmer:innen aus Bamberg für den Bundeswettbewerb, der vom 2. bis zum 9. Juni 2022 in Oldenburg durchgeführt wurde. Sina Martens erreichte mit der Violine den 3. Platz, Jonas Appelfeller den zweiten Platz, ebenfalls mit der Violine.

Tolle Möglichkeit für die Musiker:innen

Zu guter Letzt bekamen alle Musiker:innen, die bei den bayerischen Regionalwettbewerben in der Altersgruppe II weitergekommen waren, eine tolle Möglichkeit: Sie durften am 16. Und 17. Juni 2022 in Ingolstadt um die Landespreise spielen. 

Bei den Regional- und Landeswettbewerben in der Altersgruppe II (Jahrgänge 2010, 2011) erlangten Schüler:innen der Städtischen Musikschule Bamberg zwei dritte Preise, einen zweiten Preis sowie vier erste Preise. Gespielt wurde an der Violine bzw. einmal als Trio Klavier-Kammermusik. In diesem Wettbewerb war auch die Altersgruppe VI (Jahrgänge 2001, 2002,2003) vertreten.

Bambergs Dritter Bürgermeister Metzner gratulierte den Nachwuchstalenten von Herzen.