"Vorlesen" ist eine Funktion von Drittanbietern.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen im Bereich der Bürgeranliegen der Stadt Bamberg.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Ideen, Mitteilungen, Lob und Verbesserungsvorschläge.

  • Gehen Sie dazu einfach unten auf Meldung eintragen
  • Bitte wählen Sie in der Maske ein Thema, dem Sie Ihre Meldung zuordnen.
  • Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Sie haben auch die Möglichkeit, ein erklärendes Foto hochzuladen.
  • Jede Meldung wird auf direktem Weg an die zuständige Dienststelle weitergeleitet und bearbeitet. Die Rückmeldung dazu, wird hier bei den Bürgeranliegen angezeigt und kann jederzeit nachgelesen werden. 
  • Bei persönlichen Fragen, die nicht von allgemeinem Interesse sind, können Sie auch direkt eine E-Mail  an buergeranliegen@stadt.bamberg.de senden
  • Selbstverständlich können sich auch Kinder und Jugendliche hier an die Stadt Bamberg oder an den Oberbürgermeister wenden. Um es besonders einfach zu machen, haben wir eine spezielle Kategorie "Kinder und Jugendliche" eingerichtet. Egal um was es geht, wir leiten die Anfrage an den richtigen Ansprechpartner weiter.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.



Parkplatz Absolutes Halteverbot Brennerstr.

Gelöst / Erledigt
Eintrag vom 09.11.2023

- Bisher wurde kein Ort ermittelt! -

In der Brennerstr. (Weyermann bis Cafe Zafran) waren für den 6.-7. und sind für den 9.-10. November Halteverbotszonen eingerichtet. Ich habe zwar gesehen, dass irgendwie mal ein LKW für einige Stunden vor einem Kanalschacht stand, aber dazu muss doch nicht die ganze Straße bzw. so ein großer Bereich von Autos befreit werden, zumal meiner Meinung nach die Parkstreifen gar nicht berührt waren und auch nicht zu einem möglicherweise besseren Verkehrsfluss geführt haben. Die Frage ist, warum wurde bzw. wird auf einem ganzen Teilabschnitt das Parken verboten, wenn es mMn nicht notwendig wäre. Welche Arbeiten wurden und werden überhaupt erledigt?

Kategorie: Parkplatz

Bearbeitung

09.11.2023 14:46
Status: Gelöst / Erledigt
Meldung: Vielen Dank für Ihre Anfrage. Bamberg Service führt regelmäßig Kanalsanierungsarbeiten an öffentlichen Kanälen durch.
Bedingt durch die Lage der Schächte, notwendigerweise eingesetzte Fahrzeuge und Arbeitsraum für das Personal wird der Arbeitsbereich auf gesetzlichen Vorgaben basierend von der ausführenden Firma festgelegt. Der Abstand zwischen vorgenannten Arbeitsbereich und Fahrbahnrand wird ebenfalls durch gesetzliche Vorgaben geregelt, damit z. B. im vorliegenden Fall Stadtbusse oder Lkws für die Anlieferungen der Fa. Weyermann die Baustelle sicher passieren können. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die vorhandene Parksituation berücksichtigt werden muss. In Ausnahmefällen wird deshalb Parkraum beansprucht. Arbeitsräume und Abstände werden dann im Rahmen der Verkehrsrechtlichen Anordnung von der Verkehrsbehörde geprüft und genehmigt.
Die Vor- und Nacharbeiten sowie die eigentlichen Sanierungsarbeiten erfolgen verfahrensbedingt und aus Sicht des Bamberg Service zum Glück nur stundenweise und ohne Aufgrabungen.
Alternativ müssten defekte Kanäle durch Aufgrabungen, verbunden mit Staub, Lärm und sicherlich wochen- bzw. monatelangen (Voll-)Sperrungen ausgetauscht werden.


Einträge in der näheren Umgebung (1 km)