"Vorlesen" ist eine Funktion von Drittanbietern.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen im Bereich der Bürgeranliegen der Stadt Bamberg.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Ideen, Mitteilungen, Lob und Verbesserungsvorschläge.

  • Gehen Sie dazu einfach unten auf Meldung eintragen
  • Bitte wählen Sie in der Maske ein Thema, dem Sie Ihre Meldung zuordnen.
  • Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Sie haben auch die Möglichkeit, ein erklärendes Foto hochzuladen.
  • Jede Meldung wird auf direktem Weg an die zuständige Dienststelle weitergeleitet und bearbeitet. Die Rückmeldung dazu, wird hier bei den Bürgeranliegen angezeigt und kann jederzeit nachgelesen werden. 
  • Bei persönlichen Fragen, die nicht von allgemeinem Interesse sind, können Sie auch direkt eine E-Mail  an buergeranliegen@stadt.bamberg.de senden
  • Selbstverständlich können sich auch Kinder und Jugendliche hier an die Stadt Bamberg oder an den Oberbürgermeister wenden. Um es besonders einfach zu machen, haben wir eine spezielle Kategorie "Kinder und Jugendliche" eingerichtet. Egal um was es geht, wir leiten die Anfrage an den richtigen Ansprechpartner weiter.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.



Parkplatz Anhänger dauerhaft geparkt

Gelöst / Erledigt
Eintrag vom 24.01.2023

Artur-Landgraf-Straße, 96049 Bamberg

Dieser Anhänger seht leider seit über zwei Wochen an gleicher Stelle ohne bewegt worden zu sein. Da sogar die Deichsel abgedeckt wurde, sieht es so aus als ob er für längere Zeit abgestellt wurde. Zudem belegt er ohne Grund zwei Parkplätze, da er 3m vom Ende des Parkstreifens abgestellt wurde. In der Artur-Landgraf-Straße kommt es zum wiederholten mal vor, dass Anhänger über Monate abgestellt werden. Dadurch sind Parkplätze für Anwohner oftmals blockiert.

Kategorie: Parkplatz

Bearbeitung

24.01.2023 15:03
Status: Gelöst / Erledigt
Meldung: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Verkehrsbehörde wurde informiert und um Prüfung gebeten. Gemäß der 3b StVO dürfen Kraftfahrzeuganhängern ohne Zugfahrzeug nicht länger als zwei Wochen geparkt werden. Wird also nur einen Anhänger abgestellt ohne das entsprechende Zugfahrzeug , ist dies für maximal vierzehn Tage gestattet. Ist diese Frist verstrichen, muss der Halter den Anhänger umsetzen. Der PÜD kann maximal die Parkdauer erfassen und nach Ablauf von zwei Wochen verwarnen. Die Entfernung des Anhängers obliegt nicht dem PÜD. Sollte jemand allerdings weil der Bereich ggf. nicht ständig vom PÜD überwacht wird den Parkverstoß selbst zur Anzeige bringen wollen, so wäre dies auch möglich, sofern sich die Person als Zeuge zur Verfügung stellt.


Einträge in der näheren Umgebung (1 km)

Karte wird geladen...