Inhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen im Bereich der Bürgeranliegen der Stadt Bamberg.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Ideen, Mitteilungen, Lob und Verbesserungsvorschläge.

  • Gehen Sie dazu einfach unten auf Meldung eintragen
  • Bitte wählen Sie in der Maske ein Thema, dem Sie Ihre Meldung zuordnen.
  • Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Sie haben auch die Möglichkeit, ein erklärendes Foto hochzuladen.
  • Jede Meldung wird auf direktem Weg an die zuständige Dienststelle weitergeleitet und bearbeitet. Die Rückmeldung dazu, wird hier bei den Bürgeranliegen angezeigt und kann jederzeit nachgelesen werden. 
  • Bei persönlichen Fragen, die nicht von allgemeinem Interesse sind, können Sie auch direkt eine E-Mail  an buergeranliegen@stadt.bamberg.de senden
  • Selbstverständlich können sich auch Kinder und Jugendliche hier an die Stadt Bamberg oder an den Oberbürgermeister wenden. Um es besonders einfach zu machen, haben wir eine spezielle Kategorie "Kinder und Jugendliche" eingerichtet. Egal um was es geht, wir leiten die Anfrage an den richtigen Ansprechpartner weiter.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.



Lärm Geschwindigkeitsbegrenzung Innere Löwenstraße

Gelöst / Erledigt
Eintrag vom 04.04.2022

Hornthalstraße, 96047 Bamberg

Da es an der Inneren Löwenstraße, insbesondere am Wochenende, bis tief in die Nacht hinein nahezu unmöglich ist, zu schlafen, würde ich Sie darum bitten, eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30kmh in Betracht zu ziehen. Wenn diese erst in den Abendstunden geltend wäre, würde dadurch untertags der Verkehr auf dieser vielbefahrenen Straße nicht eingeschränkt werden.

Kategorie: Lärm

Bearbeitung

04.04.2022 09:35
Status: Gelöst / Erledigt
Meldung: Vielen Dank für Ihre Meldung. Durch die beidseitige Bebauung der Löwenstraße, vor allem im Bereich der Georgenturnhalle, führt eine Art Tunnelwirkung zu einer höheren Geräuschentwicklung. Dennoch müssen gemäß der Straßenverkehrsordnung bestimmte Voraussetzungen vorliegen, um Geschwindigkeitsbeschränkungen, ob tagsüber oder nachts, auf bestehenden Straßen anordnen zu dürfen. So müssen Unfalluntersuchungen ergeben haben, dass häufig geschwindigkeitsbedingte Unfälle aufgetreten sind.

In der Inneren Löwenstraße liegen auf Grund der Unfallzahlen keine Erkenntnisse vor, die eine Beschränkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h auf 30 km/h rechtfertigen könnten. Auch lassen die gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen der durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen nicht den Schluss zu, dass es zu häufigen Geschwindigkeitsüberschreitungen in diesem Bereich kommt.

Es gibt Ausnahmen von diesen Vorgaben (Vorliegen einer besonderen Gefahrenlage) in:
- Tempo-30-Zonen (abseits der Hauptstraßen, also in reinen Wohngebieten)
- verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen (Straßen/Plätze im Ortskern mit viel Fußgänger- und Geschäftsaufkommen)
- auf Hauptstraßen im unmittelbaren Bereich von an diesen Straßen gelegenen Kindergärten, Kindertagesstätten, allgemeinbildenden Schulen, Förderschulen, Alten- und Pflegeheimen oder Krankenhäusern.

Da die Löwenstraße keine dieser Voraussetzungen bzw. Ausnahmen erfüllt, darf eine Geschwindigkeitsbegrenzung nicht angeordnet werden.


Einträge in der näheren Umgebung (1 km)

Karte wird geladen...