Seiteninhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


herzlich willkommen im Bereich der Bürgeranliegen der Stadt Bamberg.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Ideen, Mitteilungen, Lob und Verbesserungsvorschläge.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.



Barrierefreiheit Rollstuhl

Gelöst / Erledigt
Eintrag vom 25.08.2021

Untere Brücke, 96047 Bamberg

Wo kann ich mit dem Rollstuhl bitte nach 20 Uhr am Wochenende in die Innenstadt gelangen ohne Kopfsteinpflaster ?

Kategorie: Barrierefreiheit

Bearbeitung

25.08.2021 15:30
Status: Gelöst / Erledigt
Meldung: Vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Stadt Bamberg setzt sich seit Jahren für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein. Grundvoraussetzung dafür ist eine barrierefreie Gestaltung der Umwelt, bei der eine gute Befahrbarkeit der Gehwege für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen im Vordergrund steht.

Leider lässt sich Barrierefreiheit und Historisches Pflaster nicht immer in Einklang bringen.

Der größte Nachteil der 1976 angelegten Fußgängerzone ist die Verwendung von sehr unebenen Natursteinen und in der Folge eine sehr geringe Barrierefreiheit. Dieses Problem wurde in späteren Jahren erkannt und führte dazu, dass nachträglich ein Streifen mit gesägtem Pflaster in die vorhandene Fußgängerzone aufwändig eingebaut worden ist. Für jüngere Sanierungsmaßnahmen wurde dagegen von vorneherein eine gute Lösung gefunden, z. B. im Sandgebiet und im Fußgängerzonenbereich der Franz-Ludwig-Straße.

Allerdings ist es nicht möglich, das gesamte Stadtgebiet innerhalb weniger Jahre umzubauen. Wie jede andere Kommunalverwaltung muss auch die Stadt Bamberg mit ihren finanziellen Mitteln gut haushalten. Dennoch ist bei jeder Umbaumaßnahme und jedem Neubau die barrierefreie Gestaltung eine Selbstverständlichkeit. So wurde im Zuge der Neuherstellung der Kettenbrücke gleichzeitig der Bereich der Kettenbrückstraße, Hauptwachstraße, Vorderer Graben und Heinrichsdamm barrierefrei gestaltet. Auch bei der Neupflasterung der Oberen Brücke wurde ein barrierefreier Streifen in der Mitte eingefügt, um die Obere Brücke leichter mit Rollator oder Rollstuhl befahren zu können.

Einträge in der näheren Umgebung (1 km)

Karte wird geladen...