Inhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen im Bereich der Bürgeranliegen der Stadt Bamberg.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Ideen, Mitteilungen, Lob und Verbesserungsvorschläge.

  • Gehen Sie dazu einfach unten auf Meldung eintragen
  • Bitte wählen Sie in der Maske ein Thema, dem Sie Ihre Meldung zuordnen.
  • Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen. Sie haben auch die Möglichkeit, ein erklärendes Foto hochzuladen.
  • Jede Meldung wird auf direktem Weg an die zuständige Dienststelle weitergeleitet und bearbeitet. Die Rückmeldung dazu, wird hier bei den Bürgeranliegen angezeigt und kann jederzeit nachgelesen werden. 
  • Bei persönlichen Fragen, die nicht von allgemeinem Interesse sind, können Sie auch direkt eine E-Mail  an buergeranliegen@stadt.bamberg.de senden
  • Selbstverständlich können sich auch Kinder und Jugendliche hier an die Stadt Bamberg oder an den Oberbürgermeister wenden. Um es besonders einfach zu machen, haben wir eine spezielle Kategorie "Kinder und Jugendliche" eingerichtet. Egal um was es geht, wir leiten die Anfrage an den richtigen Ansprechpartner weiter.

Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.



Natur und Umwelt Wildpinkeln an der Schranne

Gelöst / Erledigt
Eintrag vom 09.06.2021

Schranne 1, 96049 Bamberg

Sehr geehrte Damen und Herren, seit die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben wurde etabliert sich das Gebiet um den Parkplatz an der Schranne als öffentliche Toilette. Zu der schon seit Jahren bestehenden Lärmbelastung durch grölende und nicht selten auch randalierende Betrunkener aus der Sandstrasse kommt nun hinzu, dass diese sich, vermutlich mangels Alternativen, hier in jeden Abend in großer Anzahl erleichtern. Bitte überlegen Sie eine Lösung für dieses Problem. Vielen Dank!

Kategorie: Natur und Umwelt

Bearbeitung

09.06.2021 15:56
Status: Gelöst / Erledigt
Meldung: Vielen Dank für Ihre Meldung.
Mit den Lockerungen und den wärmeren Temperaturen zieht es immer mehr Menschen in die Innenstadt, um zu feiern. Die Situation, wie sie sich in den vergangenen Tagen dargestellt hat, ist für die Stadtgesellschaft nicht akzeptabel. Wir finden in Bamberg eine Situation vor, wie sie auch beispielsweise in Würzburg, Regensburg und München derzeit auftritt und diskutiert wird.
Neben dem Wunsch vieler Menschen, sich wieder draußen mit anderen zu treffen hat auch ein Alkoholtourismus von extern stattgefunden, den die Stadt Bamberg in dieser Form nicht will und akzeptiert.
In den nächsten Tagen werden über Lösungen beraten, um vor dem kommenden Wochenende Maßnahmen zu ergreifen, die die Situation befrieden.


Einträge in der näheren Umgebung (1 km)

Karte wird geladen...