Seiteninhalt

Bürgerkonferenz "Bamberg plastikfrei"

Bei der Bürgerkonferenz „Bamberg plastikfrei“ am 14.01.2020 kamen zahlreiche Interessierte im Grünen Saal der Harmonie zusammen und diskutierten mit Oberbürgermeister Andreas Starke über das Thema Plastikvermeidung in Bamberg. Zu verschiedenen Themenbereichen, wie Plastikvermeidung im öffentlichen Raum und im privaten Raum oder Information und Sensibilisierung, wurden zahlreiche Ideen gesammelt und festgehalten. Das Umweltamt der Stadt Bamberg prüft aktuell die Umsetzung der vielen guten Ideen und ist auch für weitere Anregungen offen und dankbar. Ein Aktionstag „Bamberg Plastikfrei“ ist bereits in Planung und soll im Juli 2020 auf dem Maxplatz stattfinden.

 

 

Die folgenden Ideen aus der Bürgerkonferenz „Bamberg plastikfrei“ konnten weiter verfolgt werden, bzw. befinden sich aktuell in der Umsetzung:

Aktionstag zur Plastikvermeidung

Am 25.07.2020 findet auf dem Maxplatz ein Aktionstag unter dem Motto „Bamberg plastikfrei“ statt. Verschiedene Initiativen und Vereine, die sich für eine nachhaltige Stadtentwicklung in Bamberg einsetzen, haben an diesem Tag die Möglichkeit sich zu präsentieren. Es werden u.a. verschiedene Ucycling-Aktionen und workshops angeboten. Außerdem werden an diesem Tag Führungen durch die Kompostieranlage im Bamberger Hafen angeboten. Ein Shuttle-Bus fährt vom ZOB hin und zurück.

Stofftaschen mit Aufdruck

Im Zusammenhang mit der Initiative „Einmal ohne, bitte“ wird für Bamberger Läden künftig die Möglichkeit angeboten, fair gehandelte Stofftaschen aus Bio-Baumwolle mit dem Aufdruck „Bamberg plastikfrei, wir machen mit“ direkt bei einem regionalen Vertrieb zu bestellen.

Tipps zur Plastikvermeidung im Rathaus Journal

Im Rathaus Journal werden seit Februar regelmäßig Tipps zur Vermeidung von Plastikabfall gegeben.

Trinkwasserbrunnen in Schulen

Ein Großteil der Schulen ist bereits mit Trinkwasserbrunnen ausgestattet. Manche aber auf Grund von Wartungsproblemen nicht (mehr) in Betrieb.
An einer Lösung wird gearbeitet.

Workshops: Leben ohne Plastik mit Nadine Schubert

Die Buchautorin Nadine Schubert wird im Herbst 2020 einen Workshop zur Vermeidung von Plastikabfall im Alltag in Bamberg halten. Der genaue Termin wird über die Internetseite und die Medien bekannt gegeben.

»Boomerang Bags« Stationen in Bamberg:

Leihstationen für ungenutzte Taschen sind eine gute Möglichkeit, um Plastiktüten zu vermeiden und Ressourcen wiederzuverwenden. In städtischen Parkhäusern können aus Gründen des Brandschutzes allerdings keine Taschenbäume (Ständer aus Holz) positioniert werden. In Bamberger Supermärkten finden sich aber bereits solche Taschenbäume. Weitere interessierte Läden sollen künftig solche Taschenbäume beim Agenda 2030-Büro in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe in Auftrag geben können.

»Einmal ohne, bitte« in Bamberg umsetzen:

Das Agenda 2030-Büro der Stadt Bamberg ist nun Kooperationspartner der Initiative „Einmal ohne, bitte“ und fungiert als Ansprechpartner für Bamberger Läden.
Interessierte Läden, die Mehrwegbehälter akzeptieren, können sich bereits in eine online-Karte eintragen lassen und Infomaterial anfordern. Eine Abfrage der einzelnen Läden und ein Einholen der Einverständiserklärung findet zurzeit statt. Ein erstes Geschäft kann bereits auf der online-Karte eingetragen werden.

»Refill«-Druckerkartuschen in der Verwaltung

Aus Qualitäts- und Sicherheitsgründen verzichtet die Verwaltung selbst auf wiederbefüllte Druckerkartuschen. Die leeren Kartuschen werden aber durch einen externen Dienstleister bereits zurückgenommen und zur Verwendung für Dritte wiederbefüllt.