Seiteninhalt

Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner

Wolfgang Metzner gehört seit dem 01. Mai 2008 dem Bamberger Stadtrat an. Am 07. Mai wurde er zum 3. Bürgermeister der Stadt Bamberg gewählt.

Wolfgang Metzner wurde in Bamberg als sechstes von neun Kindern geboren. Er besuchte den St. Heinrichs-Kindergarten, die Rupprechtschule und danach das E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium in Bamberg. Seine 20-monatige Zivildienstzeit leistete er an der „Nervenklinik Bamberg“, heute „Klinikum am Michaelsberg“ der Sozialstiftung Bamberg, ab. An der Otto-Friedrich-Universität studierte er Deutsch, Sozialkunde und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien.

Sein Referendariat absolvierte er am Franz-Ludwig-Gymnasium sowie in Ebermannstadt und in Ebern. Danach zog es ihn für fünf Jahre nach Weiden/Opf. an das humanistische Augustinus-Gymnasium. Seit September 2002 ist er am musischen E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium tätig.

In seiner Jugend war Wolfgang Metzner elf Jahre Mitglied im Bamberger Domchor und diversen anderen Chören und im Bläserensemble der Städtischen Musikschule, wo er Tenorposaune spielte. Ebenso war er Vorstandsmitglied im Jazz-Club Bamberg und dort auch viele Jahre Kassenprüfer.

Als ehrenamtlicher Mitarbeiter unterstützte er für vier Jahre die ehemalige AIDS-Hilfe Bamberg. Während seiner gesamten Studienzeit arbeitete er regelmäßig in der psychiatrischen Klinik in Bamberg. Bis zu seiner Ernennung zum Stadtrat war er seit 2004 Mitglied im Kuratorium der „Stiftung Bayerischer Gedenkstätten“, angesiedelt bei der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung.

An seiner Schule fungiert er als Seminarlehrer für Sozialkunde und Grundfragen der Staatsbürgerlichen Bildung. Das Bamberger Kulturleben bereichert er Chansons singend seit 1991 in seiner Rolle als Irene Mittermaier.

Der Dritte Bürgermeister ist Mitglied im Altenburgverein, im „Jazz-Club Bamberg“, im Verein „Freunde der Bamberger Symphoniker“, bei „Fides – Förderverein für psychisch kranke Menschen“, im „Freundeskreis des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums“, ebenso im „Freundeskreis des Clavius-Gymnasium“ sowie in den Bürgervereinen Gangolf, Stephansberg, Wunderburg, Kramersfeld, Wildensorg, Bruderwald und Gaustadt. Den Theaterverein Bamberg unterstützt er aktiv als Kassenprüfer. Zudem ist er im Vorstand des „Vereins zur Förderung des Theaters im Gärtnerviertel“, den er auch mitgegründet hat. Ebenso war er an der Gründung des Vereins der Veranstaltungsfreunde Bamberg und des Fördervereins für die Volkshochschule Bamberg beteiligt. Er unterstützt als Mitglied des Weiteren die Vereine „Fans respect Fans“, „uferlos e. V.“, „Alzheimer-Gesellschaft Bamberg“, „Mieterverein Bamberg“, „Universitätsbund Bamberg“, „VDK Bamberg-Nord“ und „Kunstraum Kesselhaus e. V.“ Abschließend sind noch seine Mitgliedschaften in den Fördervereinen „Zelt der Religionen“, „Seniorenhilfe“ und „Soziale Stadt“ zu nennen. Außerdem hat er eine Patenschaft bei „Plan international“ übernommen.