Seiteninhalt
03.12.2019

Wunderburger Nachbarschaftshilfe

Vortrag am 4. Dezember im Service- und Quartiersbüro Ulanenpark

Wie kann es gelingen, ehrenamtliche Unterstützung für alltagsnahe Hilfestellungen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen in der Wunderburg zu gestalten? Antworten auf all diese Fragen gibt am morgigen Mittwoch (4.12.) um
18 Uhr im Service- und Quartiersbüro Ulanenpark/Aktivraum 1 Mathias Abbé von der Seniorenhilfe-Genossenschaft "WIR für UNS eG". Er erläutert in seinem Vortrag das erfolgreiche Nachbarschaftshilfe-Konzept aus Heroldsbach.

Im Rahmen des Prozesses des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts der Stadt Bamberg wurden in der Wunderburg in den letzten Monaten in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern Maßnahmenvorschläge erarbeitet, wie in der Wunderburg gute Voraussetzungen für ein zufriedenes und selbständiges Leben im Stadtviertel (vor allem auch für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger) geschaffen werden können. Im Juli 2019 wurde der Maßnahmenkatalog im Familien- und Integrationssenat verabschiedet. Ein wichtiger Punkt für die Wunderburgerinnen und Wunderburger hier war der Aufbau einer Nachbarschaftshilfe. Wie diese aussehen könnte, dass soll bei der Veranstaltung diskutiert werden.

Zu diesem Termin mit anschließendem Austausch ergeht herzliche Einladung.

Austausch Wunderburger Nachbarschaftshilfe am Mittwoch, den 04.12.2019, 18:00 Uhr im Service- und Quartiersbüro Ulanenpark/Aktivraum 1, Hans-Schütz-Straße 3, 96050 Bamberg.

Ansprechpartnerin: Stefanie Hahn, Seniorenbeauftragte der Stadt Bamberg, E-Mail: stefanie.hahn@stadt.bamberg.de, Tel: 0951 87-1527.