Inhalt
Datum: 26.07.2022

Wassergewöhnung online - DLRG Gaustadt gewinnt Jugendpreis

Kreative Ideen in der Jugendarbeit während des Lockdowns gewürdigt

Die Jugendarbeit lebt - auch nach gut zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen. Zu diesem Ergebnis kam Hanne Engert-Alt, Geschäftsführerin des Stadtjungendrings Bamberg (SJR) bei der Preisverleihung zum diesjährigen Jugendpreis im DLRG-Heim in Bamberg. „Wir hatten insgesamt sieben spannende Projekte zur Auswahl und die Jury damit die Qual der Wahl“, berichtete Engert-Alt. „Gewonnen haben auf jeden Fall wir hier in Bamberg. Die Projekte zeigen, dass die oft geschmähte Jugend sehr wohl bereit ist, über ihren Tellerrand zu schauen, sich zu engagieren und dabei, wenn nötig, auch neue, originelle Wege zu gehen. Dafür haben sie alle unseren Dank und unsere Anerkennung verdient“, betonte Bambergs dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner. Die Sparkasse Bamberg stellt für die Preisverleihung insgesamt 1.000 Euro zur Verfügung.

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass über viele Monate hinweg die Schwimmbäder geschlossen bleiben mussten. Damit war auch der Schwimmunterricht für Schüler:innen passé mit der Folge, dass Kinder nicht mehr schwimmen lernen konnten. Wie gefährlich es ist, wenn eine ganze Generation junger Menschen sich nicht über Wasser halten kann, weiß auch die DLRG Bamberg-Gaustadt und hat kurzerhand für ihre Jugendarbeit einen Wassergewöhnungskurs online auf die Beine gestellt. Die Resonanz war überwältigend. „Man glaubt gar nicht, was Kinder in der Dusche oder Badewanne alles lernen können. Die Angst vor dem Wasser verschwindet quasi von ganz alleine“, sagte Rita Stadter-Bönig von der DLRG Gaustadt. Die Jury – bestehend aus Julia Mari (Vorstandschaft SJR Bamberg), Bürgermeister Metzner und Jugendpfleger Sebastian Wehner - sah in dem Projekt einen ganz wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit für Kinder in Gewässern und würdigte den Online-Kurs mit dem ersten Preis, der mit 500 Euro dotiert war.

Platz zwei und damit 300 Euro ging an den ehrenamtlichen Verein Bamberger Festivals. Mit seinem kostenlosen Punk Festival „Revolution Fest 2.0“ auf der Jahnwiese hat der Verein im vergangenen Jahr über 100  junge Menschen angezogen und nicht nur mit guter Musik begeistert, sondern auch mit einem Fachvortrag von Journalistin Diana Ringelsiep über „Sexismus in der Punk-Szene“ Anlass zur Diskussion und Reflexion geboten. Nach der langen Corona-Pause war das Festival ein absolutes Highlight für Kinder und Jugendliche, die erheblich unter den Einschränkungen zu leiden hatten.

Politische Bildung von Jugendlichen stand im Fokus des Drittplatzierten: Die Falken Bamberg der Sozialistischen Jugend Deutschlands (SDJ) haben spannende Module zur Demokratiebildung junger Menschen unter 18 Jahren im Rahmen der Bundestagswahl 2021 angeboten und wurden mit 200 Euro belohnt.

Info

Der Jugendpreis in der Stadt Bamberg belohnt junge Menschen und Jugendgruppen für außergewöhnliche Leistungen, die das städtische Zusammenleben bereichern. In diesem Jahr wurde der Preis zum 36. Mal vergeben.