Seiteninhalt
01.09.2021

Inzidenz bei Ungeimpften deutlich höher

Zusätzliche Familienimpftage im Impfzentrum

In der heutigen gemeinsamen Sitzung der „Koordinierungsgruppe Corona“ von Stadt und Landkreis Bamberg wurde unter anderem der kontinuierliche Anstieg der gemeldeten Neuinfektionen pro Tag erörtert: Durchschnittlich handelt es sich um 20 bis 30 Infektionen täglich, wovon in der vergangenen Woche 18 Prozent mit Hilfe von Antigen-Schnelltests aufgedeckt werden konnten.

Auffallend ist der deutliche Unterschied zwischen den Gruppen der Nicht-Geimpften und Geimpften: Zum Stichtag 31. August 2021 lag die 7-Tages-Inzidenz bei den getesteten Ungeimpften bei ca. 89,4. Bei den Geimpften betrug sie dagegen nur 18,3.

Die Wirksamkeit des Impfschutzes wird auch im Hinblick auf sogenannte Impfdurchbrüche – also Infektionen bei Geimpften – bestätigt. Wer sich trotz einer zweimaligen Impfung mit Covid-19 infiziert, kann auf einen deutlich milderen Verlauf der Krankheit hoffen. Die meisten Impfdurchbrüche gibt es demnach in der Gruppe der 20- bis 29-Jährigen sowie der 50- bis 59-Jährigen.

Familienimpftage – zusätzliche Termine im September:

Das Impfzentrum Bamberg bietet weitere Familienimpftage zur Erstimpfung am 11. und 18. September 2021 an. Wer das Angebot wahrnehmen möchte, kommt ohne Voranmeldung zwischen 9 und 13 Uhr in die Brose Arena in der Forchheimer Straße 15, 96050 Bamberg.

Mitzubringen sind Personalausweis und Impfpass. Wenn Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren geimpft werden sollen, ist zwingend eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten nötig. Es wird BioNTech-Impfstoff verimpft.