Inhalt
Datum: 14.02.2022

Quarantäne-Hotline wird ausgeweitet

Gesundheitsamt stellt Management auf die erneut sprunghaft gestiegenen Corona-Fallzahlen um

Bamberg - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in der zurückliegenden Woche erneut sprunghaft angestiegen. Dem Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg wurden täglich zwischen 500 und mehr als 1000 infizierte Personen gemeldet. Die Behörde passt deshalb das Management an:

  1. Die Quarantäne-Hotline wird ausgeweitet. Sie steht nun von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr für Fragen zur Verfügung.
  2. Infizierte Personen werden nunmehr grundsätzlich schriftlich informiert. Bei den Personen, von denen die Behörde die Mail-Adresse hat, wird aktuell versucht, ein Verfahren mittels verschlüsselter Mail zu etablieren. Persönlich sprechen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diejenigen Personen an, deren Infektion im Umfeld einer stationären Einrichtung der Pflege oder für Menschen mit Behinderung aufgetreten ist.
  3. Für nicht geimpfte Kontaktpersonen gibt es einen direkten Draht zum Gesundheitsamt: kontaktpersonen@LRA-ba.bayern.de.


Alle Hotlines des Landratsamtes und der Stadt Bamberg im Überblick

Reiserückkehrer-Hotline
Die Reiserückkehrer-Hotline hält alle Informationen zum Thema Ein- und Rückreise aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet bereit: 0951/85-9700 (Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr).

Quarantänehotline
Alle Fragen zum Thema Quarantäne, Bescheinigungen und Testung am Quarantäne-Ende beantworten die Kolleginnen und Kollegen unter der 0951/85-9701 (Quarantänehotline, Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr und NEU von 14 bis 17 Uhr).

Bürgertelefon
Alle allgemeinen Fragen zum Coronavirus und zur aktuell gültigen Rechtslage können gerne gerichtet werden an das Bürgertelefon der Stadt Bamberg: 0951/87 2525 (Mo-Mi von 9 bis 12 Uhr).