Seiteninhalt
14.03.2020

Coronavirus-Krise: Ärztlicher Mitarbeiter der Sozialstiftung positiv getestet

Ein ärztlicher Mitarbeiter der HNO-Abteilung der Sozialstiftung Bamberg wurde positiv auf das Coronavirus Covid19 getestet. Bisher gibt es keine Anhaltspunkte für weitere Infizierte. Es wird allen Infektionsketten nachgegangen. Vorsorglich werden alle Kontaktpersonen ermittelt und erhalten genaue Informationen über das weitere Vorgehen. Wer nicht informiert wird und keine Symptome aufweist, braucht keine Bedenken haben. Wenn Symptome auftreten, soll ein Abstrich an der Teststelle in Scheßlitz erfolgen. Alle Maßnahmen sind und werden mit dem Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg abgestimmt.

Die Versorgung der HNO-Patienten ist weiterhin gewährleistet. Geplante Operationen in der HNO werden abgesagt. Ab Dienstag, 17.3.2020, finden auch in allen anderen operativen Fachbereichen keine elektiven Operationen mehr statt.

Zugangsbeschränkungen

Ab sofort gilt an allen Einrichtungen der Sozialstiftung Bamberg ein generelles Besuchsverbot. Ausgenommen davon sind:

  • die Palliativstation
  • die Intensivstation nach vorheriger Anmeldung
  • die Kinderklinik (1 Elternteil)

Damit soll das Infektionsrisiko so weit wie möglich minimiert werden.

Hotline:

Für dringende Fragen hat die Sozialstiftung Bamberg von 10 bis 15 Uhr eine Hotline eingerichtet: 0951  503 1111 1