Inhalt
Datum: 29.04.2022

Auf dem Weg zu gesünderen Bäumen in Bamberg

Das Smart City-Projekt „BAKIM“ startet im Mai eine Drohnenbefliegung des Bamberger Hauptfriedhofs.

Nachhaltig gesunde Bäume in Bambergs Wäldern und Grünanlagen sind ein wichtiges kommunales Anliegen. Deshalb ist Anfang/Mitte Mai über dem Bamberger Hauptfriedhof eine circa 30-minütige Befliegung mit einer Drohne geplant. Bei diesem Flug sollen Friedhofsbäume mit den Sensoren einer Drohne untersucht werden. So werden umfassende Informationen zum Zustand des Baumbestands gewonnen, die Gartenamt und Forstamt bei der Pflege unterstützen. Angesichts von klimabedingtem Hitzestress und vermehrtem Schädlingsbefall wird diese Unterstützung immer wichtiger.

Die Auswahl des Ortes ist dabei nicht leichtgefallen. Der Bamberger Friedhof soll natürlich ein Ort des Rückzugs sein und die Möglichkeit bieten, ungestört zu gedenken und zu trauern. Gleichzeitig hat er perfekte Voraussetzungen für eine erste Befliegung dieser Art. Der Ort hat einen einzigartigen, heterogenen Baumbestand sowie besonders viele Einzelbäume auf relativ kleiner Fläche. Die geringe Besucherdichte abseits öffentlicher Straßen ist hier ebenfalls ein großer Vorteil.

Um Trauernde nicht zu stören, wird der Flug natürlich keinesfalls während Beisetzungen oder an Feiertagen durchgeführt. Da die Befliegung stark von der Wetterlage abhängt, wird es erst kurzfristig möglich sein, das genaue Datum bekannt zu geben. Etwaige Aushänge und Infos werden an den Friedhofseingängen zu finden sein.

Das Projektteam möchte in Kontakt treten und Bamberger:innen ermuntern, sich frühzeitig zu melden, wenn es Fragen oder Einwände zu dieser Befliegung gibt.

In diesem Fall wird darum gebeten sich telefonisch oder per Mail beim Projektbüro BAKIM zu melden:

Ausführlichere Informationen zum Projekt gibt es außerdem unter:

www.bamberg-gestalten.de und am 3. Mai 2022 von 15 bis 17 Uhr am Bürgerlabor in der Smart City-Sprechstunde Hauptwachstraße 3.