Inhalt
Datum: 17.02.2022

Webseminar zu zukunftsfähigen Heizsystemen

In Zusammenarbeit mit C.A.R.M.E.N. e.V. (Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V) bietet die Klima- und Energieagentur Bamberg ein Online-Seminar zu zukunftsfähigen Heizsystemen an.

In der Veranstaltung „Heizungsmodernisierung mit regenerativen Energieträgern“ am Montag, 07. März 2022, ab 17:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr geht es unter anderem um Alternativen zu Öl- und Gasheizungen sowie hybride Heizsysteme. Mit einem Einbau-Verbot von reinen Ölheizungen ab dem Jahr 2026 und Zuschüssen für eine umweltfreundliche Heizungsanlage von bis zu 55 Prozent will die Bundesregierung den Modernisierungsstau in deutschen Heizungskellern auflösen. Ziel ist es, den Anteil der klimaneutralen Gebäude zu erhöhen.

Doch auf welches zukunftsfähige Heizsystem soll man setzen? Welche Alternativen gibt es zu Öl- oder Gasheizungen, die nicht nur das Klima belasten, sondern durch die steigende CO2-Abgabe auch zunehmend den eigenen Geldbeutel?

„Die Preise für Gas und Öl explodieren und sorgen für hohe Heizkosten“, so Jonas Glüsenkamp, Geschäftsführer der Klima- und Energieagentur Bamberg, „es ist für mich ein großes Anliegen, dass die Bürgerinnen und Bürger der Region über alternativen Möglichkeiten informiert werden, damit Heizkosten – und somit auch der CO2-Ausstoss - gesenkt werden.“


Die kostenfreie Online-Veranstaltung richtet sich insbesondere an Hausbesitzer von Ein- und Mehrfamilienhäusern, an Wohnungseigentümergemeinschaften sowie an alle fachlich und inhaltlich Interessierten. Teilnehmende können online schriftlich Fragen an die Referenten stellen.

Die Anmeldung zur Veranstaltung „Heizungsmodernisierung mit regenerativen Energieträgern” erfolgt über folgende Homepage:
https://www.klimaallianz-bamberg.de/veranstaltungen/informationsveranstaltungen/