Inhalt
Datum: 15.03.2022

Wer will im Klimaschutzbeirat mitmachen?

Bürgerinnen und Bürger können sich für zwei freie Plätze bewerben

Am 2. Mai 2022 wird der Klimaschutzbeirat für die Region Bamberg seine Arbeit aufnehmen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis können dabei mitmachen und sich für zwei freie Plätze in dem Gremium bewerben. Die Bewerbung mit kurzem Lebenslauf und Darlegung der Motivation ist bis Montag, 4. April 2022, an Xenia Jakubek, Klimaschutzmanagerin der Stadt Bamberg, zu richten, E-Mail:xenia.jakubek@stadt.bamberg.de

„Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und lässt sich am besten gemeinsam umsetzen“, betont Jonas Glüsenkamp, Geschäftsführer der Klima- und Energieagentur. Neben Politik und Verwaltung sind Wirtschaft, Handwerk, die Land- und Forstwirtschaft, Vereine und Verbände, Wissenschaft, Kirchen und viele mehr aktiv. „Um den Klimaschutz schneller und effektiver zu machen, wollen wir alle Akteure an einen Tisch bringen“, so der Bürgermeister der Stadt Bamberg.

Der regionale Klimarat besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des Stadtrats und Kreistags, genauer aus Mitgliedern des Mobilitätssenats der Stadt sowie des Umweltausschusses des Landkreises. Der regionale Klimarat ist das beschlussfassende Gremium der Klimaallianz, dem Zusammenschluss von Stadt und Landkreis Bamberg, um gemeinsam den Klimaschutz voranzutreiben. Die Beschlüsse des Gremiums setzt die Klima- und Energieagentur Bamberg, die Geschäftsstelle der Klimaallianz aus Stadt und Landkreis Bamberg, um. Der Klimaschutzbeirat soll dem Klimarat beratend zur Seite stehen und die Akteure im Bereich des Klima- und Umweltschutzes vernetzen. Ebenso soll der Beirat ein Impulsgeber für den zivilgesellschaftlichen Diskurs außerhalb der Politik werden und durch sein Wirken den Klimaschutz in Stadt und Landkreis Bamberg weiter voranbringen.