Seiteninhalt

Kulinarische Landkarte zeigt Vielfalt regionaler Spitzenprodukte

169 Regionalprodukte aus dem 2. Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg werden auf der Consumenta ausgezeichnet. Auch acht Gewinner aus Stadt und Landkreis Bamberg sind dabei.

Sie stehen für feinsten Genuss, regionale Identität und Nachhaltigkeit: 169 regionale Spitzenprodukte tragen nun den Titel „Unsere Originale“ und zieren die neue Kulinarische Landkarte der Metropolregion Nürnberg. Am Samstag, 26. Oktober wurde sie im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Consumenta erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Karte steht für die kulinarische Vielfalt der Region und eine unvergleichbar hohe Dichte an erstklassigen Regionalprodukten.

Von Fleisch- und Wurstwaren bis hin zu Ölen, Backwaren, Bieren, Weinen oder Aufstrichen reichen die Titelträger „Unsere Originale“, die auf der kulinarischen Landkarte der Metropolregion Nürnberg verewigt sind. Natürlich dürfen hier die besonderen regionaltypischen Erzeugnisse aus der Region Bamberg nicht fehlen. Am Thementag „Mehr als Bier, Wein und Hörnchen – flüssige Schätze und einzigartige Schmankerl“ am 27.10.2019 auf der Consumenta wurden auch 13 Bamberger Spezialitäten, die eine strenge Jury für besonders preiswürdig hielt, vor einem großen Publikum auf der Bühne vorgestellt und ausgezeichnet. Landrat Johann Kalb und die Vertreter der Regionalkampagne von Stadt und Landkreis Bamberg waren sichtbar stolz auf den Erfolg und ließen es sich nicht nehmen, neben den kulinarischen Vorzügen der Region Bamberg auch die sonstigen Highlights des fränkischen „savoir vivre“ den Gästen vorzustellen.

Die Auszeichnung als „Unsere Originale“ erhielten:

  • die Bäckerei Fuchs für ihr „Bamberger Hörnchen“,
  • der Förderverein Bamberger Hörnla in Franken e.V. für die Kartoffelsorte „Bamberger Hörnchen,
  • die Brauerei Spezial für das Spezial Rauchbier,
  • die Brauerei Schlenkerla für das Aecht Schlenkerla Rauchbier,
  • das Mahrs Bräu Bamberg für das „a U“,
  • die Metzgerei Liebold für ihren heißen Ofenleberkäs,
  • die Metzgerei Kalb für ihren Süßholzschinken,
  • die Brauerei Drei Kronen in Memmelsdorf für ihr „Stöffla“ (Kellerrauchbier),
  • der Brauerei-Gasthof Kundmüller in Weiher für sein Weiherer Bio-Zwickerla dunkel,
  • der Gasthof Höhn in Memmelsdorf für den „Görchla Bier-Gelee,
  • der Motzelhof in Strullendorf für seinen Williams-Christbirnenbrand,
  • Wenzels Ölmühle für ihre Speiseöle in feinster Rohkostqualität,
  • Krapfenbackverein Hallstadt für den Hallstadter Hutkrapfen.

Noch bis zum Sonntag, den 03.11.2019, werden täglich von 11-12 Uhr im Zuge der Thementage die Gewinner des zweiten Spezialitätenwettbewerbes der Metropolregion Nürnberg auf der Eventbühne in Halle 1 auf der Consumenta vorgestellt und prämiert. An diesen Thementagen können die Besucherinnen und Besucher der Consumenta sich auf eine kulinarische Reise durch die Metropolregion begeben und die ausgezeichneten Produkte auf der Original Regional-Genussmeile in Halle 1 verkosten und erwerben.

Wer keine Zeit hat die Consumenta persönlich zu besuchen, der kann sich mittels der kulinarischen Landkarte auf einen kulinarischen Streifzug und/oder auf Entdeckungsreise durch die Region begeben. Diese listet auch die Verkaufsstätten der Erzeugnisse auf. Interessierte können die Kulinarische Landkarte ab sofort unter www.unsereoriginale.de heruntergeladen. Als Onlinekarte ist sie zudem in der SmartMap der Metropolregion Nürnberg dargestellt unter

Die kulinarische Landkarte ist auch im Rathaus am ZOB und im Umweltamt der Stadt Bamberg, Michelsberg 10, kostenlos erhältlich.