Seiteninhalt
11.03.2020

Ausbau Nordtangente: Sechs Bauabschnitte ab 16. März bis Mitte Juli

Straßenausbau zwischen Europabrücke und Mußstraße

Am kommenden Montag (16.03.2020) gehen die Baumaßnahmen entlang der Nordtangente in die nächste Runde. Nach Fertigstellung des 1. Bauabschnittes 2016 dem Ausbau rund um die Siechenkreuzung 2017 umfasst der 3. Bauabschnitt den Bereich zwischen Europabrücke und der Kreuzung Regensburger Ring/Mußstraße. Bis Mitte Juli sind dazu sechs Bauphasen vorgesehen.

Wie der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) mitteilt, wird im Zuge der Maßnahme die Bordstein-/Rinnenanlage umgebaut, die Fahrbahn abgefräst und eine neue Deckschicht aufgebracht inklusive Markierung und Beschilderung. Zusätzlich wird im Kreuzungsbereich Weidendamm die Straßenbeleuchtung erneuert und eine Ampelanlage installiert. Die 1. Bauphase vom 16. März bis 4. April 2020 betrifft den Seitenbereich der Maria-Ward-Straße mit der Umrüstung der Ampelanlage sowie Markierungsarbeiten und Beschilderung der Kreuzung. Der Kfz- und Radverkehr bleibt unverändert. Fußgänger umgehen den Baubereich über die Gehweganlage auf der Ostseite der Maria-Ward-Straße.

Gleichzeitig wird im Bereich der Einmündung Anna-Maria-Junius-Straße die nördliche Fahrbahn (Richtung Gaustadt) und den westlichen Teil der Einmündung der Anna-Maria-Junius-Straße gearbeitet. Die über drei Wochen dauernden Arbeiten betreffen die Bordstein-/Rinnenanlage mit Gehwegbereich.

Dabei sind folgende Verkehrsregelungen zu beachten:

  • Regensburger Ring: Zweirichtungsverkehr (Kfz) wie bisher, jedoch von Gaustadt kommend kein Linksabbiegen in die Anna-Maria-Junius-Straße möglich
  • Fußverkehr: wird über beidseitig abgegrenzten Gehweg (1,50 m) am Baufeld vorbei geführt
  • Radfahrer in Fahrtrichtung Gaustadt fahren wie bisher auf dem vorhandenen, benutzungspflichtigen Zweirichtungsradweg auf der Südseite (Wechsel am Knoten Margaretendamm)

Die Stadt Bamberg bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Belastungen während der Bauzeit.

Hinweis zum weiteren Bauablauf:

Rechtzeitig vor Beginn der 3. Bauphase am 14. April wird der Entsorgungs- und Baubetrieb umfassend über die dann bevorstehenden Arbeiten und Eingriffe in das Verkehrsgeschehen erneut informieren. Alle Baustelleninformationen sind auch im Internet einsehbar: www.stadt.bamberg.de/baustellen


Info:

Ziel des Gesamtprojektes ist es, die Verkehrsverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer im Straßenzug Regensburger Ring – Magazinstraße – Memmelsdorfer Straße zu verbessern. Dies beinhaltet, eine schlüssige und sichere Radverkehrsanlage zu schaffen, die Knotenpunkte und Bushaltestellen barrierefrei zu gestalten und die Straßenoberflächen zu sanieren. Im April 2016 hat der Stadtrat dazu die Umsetzung der Bauabschnitte Ost Margaretendamm, Ost Siechenkreuzung und Mitte beschlossen.