Seiteninhalt
13.03.2020

Sicher mit dem Rad unterwegs

10 neue Räder für die Verkehrserziehung

Ein wachsendes Verkehrsaufkommen, volle, unübersichtliche Straßen und immer schnellere Autos prägen den modernen Straßenverkehr. Gerade für Kinder können Situationen auf der Straße daher schnell gefährlich werden. Um junge Verkehrsteilnehmer gut zu rüsten, unterrichten Jungendverkehrserzieher der Polizei die Schülerinnen und Schüler der Bamberger Grundschulen. Es werden die Verkehrsregeln erklärt, das Verhalten im Straßenverkehr sowie das sichere Radfahren geübt. Damit dieses wichtige Programm auch in Zukunft weiterhin problemlos durchgeführt werden kann, hat Bürgermeister Dr. Christian Lange Rahmen des Projekts „Schulwegsicherheit“ nun 10 neue Räder an die Verkehrserziehung übergeben. Gemeinsam mit der Kreisverkehrswacht Bamberg e.V. und dem ACV Ortsclub Bamberg e.V. hat die Stadt Bamberg zudem für die Verkehrserziehung eine neue Lautsprecheranlage beschafft.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c der Kaulbergschule hatten beim offiziellen Übergabe Termin in der vergangenen Woche, sichtlich Spaß am Fahrtraining und übten gewissenhaft. Bürgermeister Dr. Lange dankte den beiden Verkehrserziehern Franz Werner und Klaus Fuß für Ihr unermüdliches Engagement. „Jedes Jahr bilden die beiden mit viel Herz und Leidenschaft unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer aus und bereiten sie so optimal auf den Straßenverkehr vor“, betonte der Bürgermeister.