Seiteninhalt
01.04.2019

Geyerswörthstraße / Bischofsmühlbrücke: Bauen rund um das neue Besucherzentrum

Bessere Wegeverbindung zwischen TKS und dem Neubau an der Unteren Mühlbrücke – Umgestaltung am Vorplatz Bischofsmühle

Am kommenden Montag (01.04.2019) beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung des Vorplatzes an der Bischofsmühle. Dabei wird im Verlauf des April zunächst die Wegeverbindung zwischen der Tourist-Information und dem zukünftigen Welterbe-Besucherzentrum auf dem Areal der Unteren Mühlen hergestellt. Im Anschluss folgt bis 5. Juli die Umgestaltung des Platzbereiches vor der Bischofsmühle selbst.

Wie der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) mitteilt, ist das Vorhaben in zwei Bauabschnitte unterteilt. Zunächst wird an der fußläufigen Verbindung zwischen dem Tourismus & Kongress Service und Welterbe-Besucherzentrum gebaut. Während dieser Bauphase kann es aufgrund der damit erforderlichen Fahrbahneinengung zwischen Bischofsmühlbrücke und Geyerswörthstraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Geplant ist es, die neuen Randeinfassungen etappenweise herzustellen. Hierzu wird die erforderliche Verkehrssicherung zwischen Geh- und Straßenbereich entsprechend dem Baufortschritt umgesetzt. Im anschließenden zweiten Abschnitt erfolgt dann die Umgestaltung der Platzanlage um die Bischofsmühle. Hier wird auch der künftige, dauerhafte Standort für die Eisenskulptur „Langsamer Traum“ aus der Großplastiken-Ausstellung im Jahr 2018 von Rui Chafes hergerichtet.

Verkehrliche Auswirkungen

Während der Dauer der Arbeiten sind folgende Verkehrsregelungen zu beachten:

  • Vom Berggebiet kommend kann aufgrund der baustellenbedingten Fahrbahnverengung der Linksabbiegestreifen von der Bischofsmühlbrücke in die Geyerswörthstraße nicht aufrecht erhalten werden. Es gilt somit ein Rechtsabbiegegebot stadteinwärts (Richtung Schönleinsplatz).
  • Ebenso muss aus Richtung Schloss Geyerwörth kommend der Rechtsabbiegestreifen zur Bischofsmühlbrücke entfallen. Die Folge ist ein Geradeausgebot stadteinwärts (Richtung Schönleinsplatz).
  • Die Zufahrt zur Tiefgarage Geyerswörth ist nur vom Schönleinsplatz kommend möglich.
  • Die Fußgängerverbindung über die Untere Mühlbrücke zum Geyerswörtplatz ist während der ersten Bauphase bis Ende April gesperrt, anschließend wieder verfügbar.