Seiteninhalt
24.09.2021

Wegsanierung im Hain will vorbereitet sein

Asphaltierte Strecke zwischen Buger Spitze und Jahnwehr wird für Voruntersuchungen einige Tage gesperrt

Eine wahre Holperstrecke im Bamberger Hain mit Schlaglöchern und Aufwölbungen soll im kommenden Jahr saniert werden: Der asphaltierte Weg zwischen der Buger Spitze und dem Jahnwehr wird dabei von Grund auf neu erstellt. Für vorbereitende Untersuchungen der Wegbeschaffenheit und des Untergrundes muss der Abschnitt in der kommenden Woche für einige Tage voll gesperrt werden.

Grund für die aufwändige Vorbereitung: Mit einem bloßen Auftragen einer neuen Asphaltschicht ist es an dieser sensiblen Stelle nicht getan. Insbesondere Baumwurzeln sind einerseits Ursache für Beschädigungen des Weges, dürfen aber andererseits in ihrer lebensnotwenigen Funktion für die Vegetation nicht zerstört werden.

Die Bamberger Service Betriebe bitten um Verständnis für die vorübergehende Sperrung dieser auch vom Radverkehr genutzten „Verkehrsachse“ im Hain. Selbstverständlich sind die anderen Wege im südlichen Haingebiet weiterhin benutzbar.