Seiteninhalt
22.09.2021

Ehre, wem Ehre gebührt

Auszeichnungsfeier für die erfolgreichsten Teilnehmer und Teams beim STRADTRADELN 2021

Dass Radfahren in der Bamberger Bevölkerung immer beliebter wird, hat auch das erneute Rekordergebnis bei der alljährlichen Aktion STADTRADELN wieder gezeigt. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum vom 14. Juni bis 4. Juli legten die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt 338.729 Radkilometer zurück, knapp 40.000 Kilometer mehr als im Vorjahr. 95 Teams nahmen diesmal teil, im Jahr zuvor waren es noch 71. Gründe genug also für Mobilitätsreferent Bürgermeister Joans Glüsenkamp und das Team des Büros Nachhaltigkeit im städtischen Klima-und Umweltamt, diese stolze Bilanz mit einer kleinen Feier auf dem Aussichtsplateau des Michaelsberges zu würdigen.

„Wir haben Sie heute eingeladen, um uns bei ihnen für die Teilnahme am STADTRADELN 2021 zu bedanken und ihr erneutes Engagement in dieser Kampagne zu würdigen“, so Jonas Glüsenkamp. „Sie als Team oder Einzelradler:in haben mit dafür gesorgt, dass der Radverkehr als umweltfreundlicher Verkehrsträger wieder einen Schritt nach vorne gemacht hat in unserer Stadt.“ Schließlich schone das Radfahren nicht nur die Umwelt im Lokalen, sondern auch speziell das Klima. So konnten bei der Aktion 50 Tonnen CO2 eingespart werden.

Besonders hob der Mobilitätsreferent das Engagement der Bamberger Schulen hervor, allen voran die Maria-Ward-Schulen, die mehrfach auf den Siegerlisten auftauchten. Ein außerordentlicher Dank gebühre auch den diesjährigen Stadtradel-Stars Inge Buhl, Jürgen Dressel und Wolfgang Metzner, die sich als herausragende Botschafter für eine fahrradfreundliche Verkehrswende präsentiert hätten.

In vier Kategorien wurden schließlich die Sieger ausgezeichnet:

  • Die meisten Kilometer legte wie im Vorjahr das #TEAMGREEN mit 24.053 KM zurück. Teamkapitän Christian Hader gab bekannt, dass auch in diesem Jahr das Preisgeld von 300 Euro in den Ausbau der städtischen Radverkehrsinfrastruktur zurückfließen werde.
  • Mit 89 Radelnden ging das #TEAMGREEN auch bei der zweiten Kategorie „größtes Team“ siegreich hervor.
  • Die Maria-Ward-Realschule gewann „Gold“ im Rennen der Schulen um die meisten Fahrradkilometer. Die von den Schülerinnen erreichten 14.567 Kilometer blieben unerreicht.
  • Bezüglich der Leistung pro Person hatte die Staatliche Berufsschule I Ohmstraße die Nase vorne mit stolzen 314 Kilometern pro Kopf.

Auch die jeweils Zweit- und Drittplatzierten erhielten Urkunden und Preisgelder. Die ausführliche Übersicht ist zu finden unter: www.stadtradeln.de/bamberg