Seiteninhalt
13.09.2018

Andrea Welscher leitet Graf-Stauffenberg-Realschule

Bürgermeister Dr. Christian Lange händigt Ernennungsurkunden aus

Die städtische Graf-Stauffenberg-Realschule hat eine neue Leiterin: Die 57-Jährige Andrea Welscher ist Nachfolgerin von Marita Rother, die in den Ruhestand verabschiedet wurde. Bürgermeister und Bildungsreferent Dr. Christian Lange hat jetzt Andrea Welscher in seinem Büro die Ernennungsurkunde überreicht.

Die gebürtige Ludwigsstadterin kennt die städtische Realschule aus dem „Effeff“: Von 1989 bis 2010 war sie bereits als Lehrkraft an der Graf-Stauffenberg-Schule tätig, seit 2011 ist sie stellvertretende Schulleiterin. „Ich freue mich, dass sich Frau Welscher mit neuen pädagogischen Ideen einbringen kann – jetzt, da der Stadtrat die Gelder für eine grundlegende Modernisierung der Graf-Stauffenberg-Schulen beschlossen hat und ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. Im Frühjahr startet das städtische Immobilienmanagement mit der lang ersehnten Sanierung der Turnhalle“, so Bürgermeister Dr. Lange. Er wünschte der neuen Schulleiterin viel Erfolg und Gottes Segen.

„Gleichzeitig bedanke ich mich bei Marita Rother, die die Realschule seit August 2011 als Schulleiterin und davor seit 2001 als stellvertretende Schulleiterin mit großer Hingabe und Umsicht durch schwierige Zeiten geführt hat“, so Lange.
Andrea Welscher freut sich auf ihre neue Aufgabe und auf die Zusammenarbeit mit einem kompetenten, einsatzfreudigen und sachkritischen Kollegium. „Ich halte es mit Josef von Eichendorff: Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt“, so Welscher. Den Lehrenden und Lernenden an der Graf-Stauffenberg-Realschule wünscht die neue Schulleiterin möglichst viele Momente, vielleicht sogar Phasen der Begeisterung und verspricht ihre volle Unterstützung auf dem Weg zum Gipfel, der naturgemäß selbstverständlich auch anstrengend sein wird.