Seiteninhalt
06.12.2018

Bilder aus Bamberg und der weiten Welt

Werner Kohn präsentiert fotografisches Lebenswerk auf 144 Seiten

Seit 65 Jahren fotografiert Werner Kohn – in Bamberg und weltweit. Anlässlich dieses Jubiläums ist sein Buch „Werner Kohn – 65 Jahre Fotografie in Bamberg und anderswo. 1953-2018“ nun im Erich Weiß Verlag erschienen. Ein druckfrisches Exemplar hat der Fotograf jetzt Bürgermeister Dr. Christian Lange im Rathaus überreicht.

Seine Tätigkeit als Fotograf hat Werner Kohn in die ganze Welt geführt und wohl auch in der halben Welt bekannt gemacht. Zumindest ziert sein Werk ein Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde für sein Verkehrszeichen-Projekt. Überhaupt zählt Werner Kohn zu den großen Fotografen Deutschlands: Er hatte zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland und ist seit Jahren dabei, sein umfangreiches Werk in Büchern zu herauszugeben. Seine Themen: Sozialdokumentarische Fotografie, Jazz und Musik, Streetfotografie, Porträts, Inszenierte Fotografie.

Der neueste Band vereint eine Auswahl von Fotografien aus 66 Jahren. Jedes Jahr ist durch Fotografien vertreten – jeweils aus Bamberg und der näheren Umgebung sowie (mit wenigen Ausnahmen) aus der „weiten Welt“. Die Bilder sind chronologisch angeordnet und die Auswahl, die der Künstler für eine 2014 im Bamberger Stadtarchiv gezeigte Ausstellung vorgenommen hat, ist subjektiv. Der Band will zum Sehen, zum Betrachten, zum Entdecken einladen. Schließlich, so Kohn selbst, liege alles im Auge des Betrachters, sei alles frei für die Interpretation. „Das ist doch der Sinn der Fotografie!“

Angefangen hat er als Schulbub – mit der Kamera seines Vaters, einer Kodak Retina IIa. Sein erstes Bild fotografiert er auf der Kolmsdorfer Kirchweih, zwei Tage vor seinem 13. Geburtstag, im Jahr 1953.

Bürgermeister Dr. Christian Lange würdigte die lange und bereits in jungen Jahren begonnene Schaffensperiode Kohns. „Er ist ein Meister der Streetfotografie und erstaunt mich jedes Mal aufs Neue.“ Der Fotoband startet mit einem Vorwort von Dr. Anna Scherbaum, Leiterin der Volkshochschule Bamberg Stadt, und Dr. Matthias Scherbaum, freischaffend. Das Autorenpaar ist weder verheiratet, noch verwandt, aber nachbarschaftlich befreundet. Die VHS-Leiterin betonte: „Ich habe das Projekt deswegen besonders gerne unterstützt, weil Werner Kohn ein langjähriger Teilnehmer unserer VHS-Kurse ist und wir durch Ausstellungsaktivitäten seit langem eng verbunden sind.“

Infos zum Buch:

„Werner Kohn – 65 Jahre Fotografie in Bamberg und anderswo. 1953-2018“, 144 Seiten, 138 Abbildungen, 22,5 x 24 cm, ISBN: 978-3-940821-66-9, Erich-Weiß-Verlag. Das Buch ist im Buchhandel zum Preis von 35 Euro erhältlich.