Seiteninhalt
15.02.2021

Für Grenzpendler aus Tschechien und Tirol ist ab 17.2. amtliche Bescheinigung notwendig!

Ab dem 17.02.2021 ist die Einreise für Grenzpendler aus Tschechien und Tirol nur noch mit negativem Corona-Test und einer amtlichen Bescheinigung der Kommune (relevant ist der Sitz des Arbeitsgebers) für systemrelevante Berufsgruppen möglich!

Bamberger Unternehmen, die Beschäftigte haben, die (regelmäßig) aus Tschechien oder Tirol einreisen und eine solche Bescheinigung benötigen, müssen eine E-Mail an wifoe@stadt.bamberg.de schreiben. Die Stadt Bamberg prüft, ob die Systemrelevanz vorliegt und erstellt daraufhin die Bescheinigungen für die relevanten Mitarbeiter.

Die E-Mail muss den Betreff „Systemrelevante Beschäftigte - Bescheinigung für Einreise aus Virusvariantengebieten - FIRMENNAME“ haben und muss folgende Informationen enthalten:

  • Name des Betriebs
  • Anschrift des Betriebs
  • Systemrelevante Branche des Betriebs
  • Name, Vorname des Mitarbeiters
  • Genaue Beschreibung der systemrelevanten Tätigkeit des Mitarbeiters
  • Kfz-Kennzeichen des Fahrzeugs des Mitarbeiters
  • Verantwortlicher Ansprechpartner im Betrieb mit Kontaktdaten

Die Stadt Bamberg muss am 16.02.2021 den übergeordneten Behörden eine Liste der systemrelevanten Betriebe zur Verfügung stellen. Deshalb braucht die Stadt Bamberg die Meldung der Betriebe inklusive der relevanten Beschäftigten zwingend bis spätestens 16.02.2021, 11:00 Uhr. Für Betriebe die bis zu diesem Zeitpunkt nicht gemeldet wurden, kann die Stadt Bamberg keine Bescheinigungen erteilen! Mitarbeiter, die nach diesem Termin ohne Bescheinigung aus Tschechien oder Tirol einreisen wollen, werden voraussichtlich an der Grenze abgewiesen.

Ob ein Betrieb als systemrelevant eingestuft werden kann, ergibt sich aus den Leitlinien der EU-Kommission vom 30.03.2020. Die zulässigen systemrelevanten Tätigkeiten sind in Nr. 2 dieser Leitlinien aufgeführt.