Seiteninhalt
07.12.2021

Stadt und Landkreis Bamberg: Impf-Infrastruktur wird ausgebaut

Impfzentrum erweitert Kapazitäten, weitere Zusatztermine im Landkreis

Im gemeinsamen Corona-Krisenstab von Stadt und Landkreis Bamberg fiel das Resümee für den November sehr kritisch aus: Mit 5273 Neuinfektionen wurde der höchste Wert seit Beginn der Pandemie 2020 erreicht. Aktuell infizieren sich täglich durchschnittlich 237 Menschen, damit bleibt das Niveau weiterhin hoch. Die Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln sowie die Einhaltung der Corona-Beschränkungen sind daher nach wie vor notwendig, um das Infektionsgeschehen eindämmen zu können. Daneben gilt: Testen und Impfen sind die wichtigsten Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie.

Zuversichtlich zeigten sich Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Kalb mit Blick auf die geplante Ausweitung der Impfkapazitäten: Das Impfzentrum Bamberg verzeichnete gestern, 06.12.2021, mit 1300 Corona-Schutzimpfungen seinen leistungsstärksten Tag überhaupt. Ziel ist die Aufstockung auf 10.000 Impfungen pro Woche, wie Dr. med. Tobias Pfaffendorf, Geschäftsführer der Sozialstiftung Bamberg MVZ am Bruderwald gGmbh, sagte. Auf dem Areal des Impfzentrums in der Emil-Kemmer-Straße 33, 96103, Hallstadt, wird deswegen ein provisorischer und temporärer Parkplatz geschaffen werden. Ein großes Zelt im Eingangsbereich, das zeitnah mit Heizpilzen und Stehtischen ausgestattet wird, erleichtert das Anstehen auch bei schlechter Witterung. Längerfristig ist geplant, eine zweite Ebene im Gebäude zu eröffnen. Pfaffendorf ging auch auf Nachfragen zu Wunsch-Impfstoffen ein: Wegen der eingeschränkten Lieferungen ist das Vakzin von BioNTech derzeit nur für priorisierte Gruppen wie Schwangere oder Menschen unter 30 reserviert. Alle anderen erhalten die Impfstoffe von Moderna sowie Johnson & Johnson.

Zudem gibt es im Landkreis Bamberg in Kürze folgende zusätzliche Impf-Angebote:

  • Offene Impfstunde des Impfzentrums ohne Voranmeldung ab dem 14.12.2021:

    Hirschaid, RegnitzArena, Georg-Kügel-Ring 3: dienstags von 9 Uhr bis 15 Uhr und donnerstags von 13 Uhr bis 18 Uhr

    Um einen schnelleren Ablauf vor Ort zu gewährleisten, wird um Vorab-Registrierung unter https://impfzentren.bayern/citizen/gebeten (keine Terminvergabe). Im Download-Bereich des Impfzentrums Bamberg sind außerdem das Aufklärungsmerkblatt, der Anamnesebogen und die Einwilligungserklärung zu finden.
  • Sonderimpfungen im Advent durch Ärztinnen und Ärzte aus Stadt und Landkreis Bamberg am 11.12.2021 und 18.12.2021, jeweils 9 Uhr bis 15 Uhr:

    Baunach, Bürgerhaus Lechner-Bräu: telefonische Anmeldung am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, von 9 Uhr bis 12 Uhr unter 09544/984677

    Scheßlitz, Kilian Grundschule: telefonische Anmeldung unter 09542/949028 oder per Mail unter poststelle@schesslitz.de


    Mitzubringen sind jeweils Impfpass und Krankenkassenkarte. Wegen der Lieferbeschränkungen von BioNTech wird vornehmlich Moderna verimpft, daher können hier leider nur eingeschränkt Unter-30-Jährige geimpft werden.