Seiteninhalt
30.10.2020

Von Grün auf Dunkelrot in weniger als einer Woche

Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt die 7-Tage-Inzidenz für Bamberg Stadt mit 103,4 an

Seit heute Nacht 00:00 Uhr steht fest, Bamberg ist dunkelrot. Die 7-Tageinzidenz pro 100.000 Einwohner ist auf über 100 gestiegen. Damit gelten nach §26 der 7. Bayerischen Infektionsschutzverordnung folgende zusätzliche Maßnahmen ab morgen, Freitag, 30.10.2020:

  • Bei Veranstaltungen wie Tagungen, Kongresse, Vereins- und Parteisitzungen, Messen, Theater, Konzerte, Kino sind unter Einhaltung der geltenden Hygieneregelungen max. 50 Personen erlaubt. (Außer Gottesdienste, Demonstrationen, Hochschulen)
  • Sperrstunde: Bei der Stufe „Dunkelrot“ verschiebt sich die Sperrstunde um eine Stunde nach vorne, also 21.00 Uhr. Selbiges gilt für das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen und dem Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen.

Weiterhin bestehen bleiben die Kontaktbeschränkungen. Hiernach dürfen sich maximal fünf Personen oder zwei Hausstände treffen - sowohl im Freien, als auch bei privaten Feiern oder im öffentlichen Raum.
Sowie die Maskenpflicht auf den von der Stadt Bamberg ausgewiesenen stark frequentierten Straßen und öffentlichen Plätzen. Auch in Arbeitsstätten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, sowie am Platz in Schulen und Hochschulen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben sich Bund und Länder gestern auf ein Paket von Maßnahmen geeinigt, das ab dem kommenden Montag (02.11.20) in Kraft treten soll. Der Bayerische Ministerpräsident hat in seiner heutigen Pressekonferenz angedeutet, dieses Paket eins zu eins übernehmen zu wollen. Über die finale Regelung soll noch am späten Nachmittag im Rahmen einer Sondersitzung des Bayerischen Landtags abgestimmt werden.