Seiteninhalt
12.07.2019

Klingender Austausch

Das Gegenstück zum musischen E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium in Bambergs englischer Partnerstadt Bedford heißt Wootton Upper School. Klar ist: Wenn Schülerinnen und Schüler der beiden Bildungseinrichtungen zusammenkommen, werden Instrumente ausgepackt, um fleißig zu musizieren. So war es auch beim Besuch der knapp 40 Bedforder Schülerinnen und Schüler vom 1. bis 6. Juli in Bamberg. Sie gaben einen Eindruck von ihrem Können in der Dom- und Kaulbergschule sowie auf dem Wilde Rose Keller. Spannendes Finale der Reihe war das gemeinsame Konzert mit Schülern des Bamberger Gymnasiums am 4. Juli in der Unteren Turnhalle. Einen Tag zuvor hießen Brigitte Riegelbauer (r.), seitens der Stadt Bamberg zuständig für die Pflege der Städtepartnerschaften, und Bürgermeister Wolfgang Metzner (l.) die Gäste im Rathaus Geyerswörth willkommen. Stadtführung in Bamberg sowie Ausflüge nach Nürnberg und Würzburg rundeten den Besuch der Bedforder ab.