Seiteninhalt
12.03.2018

Den Hain neu entdecken

Seniorenaktion des Senioren- und Generationenmanagements am 21. März führt in Bambergs großen Bürgerpark

Bei der nächsten Seniorenaktion des städtischen Senioren- und Generationenmanagements am 21. März wird der „Hain – Bambergs Bürgerpark und grüne Gartenseele“ erkundet. Bei einer etwa eineinhalb-stündigen Wanderung kann dieses Fauna- und Florahabitat, in dem Kultur und Natur verschmelzen, neu entdeckt werden.

Der frühere Auwald zwischen einem Altarm der Regnitz und dem linken Flusslauf wurde bereits am Anfang des 19. Jahrhunderts unter Maximilian I. Joseph umgestaltet. Der Geschichte, der Form und der Struktur des „gehegten Waldes“ wird auf dem Rundgang nachgespürt: Was hat Ludwig II. mit unserem Bürgerpark zu tun? Welche Rolle spielen Flussläufe, Waldpartien und Wiesen? Welche Bedeutung hat der Park heute für Bamberg und die Bamberger? Baum-Monumente, hübsche Kleinarchitekturen und die reizvollen Ausblicke entlang der Blickachsen begleiten die Teilnehmer bei der Suche nach Antworten durch den Park und den Frühling.

Treffpunkt ist um 8.45 Uhr am Eingang des Senioren- und Generationenmanagement, Geyerswörthstraße 3. Alle, die sich nicht an der Wanderung beteiligen können, treffen sich ab 11.00 Uhr direkt im Bootshaus im Hain.

Zum Mittagessen können die Teilnehmer wählen zwischen Roulade mit Kloß und Blaukraut oder Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Gemüseschnitzel mit Pommes Frites. Für die musikalische Umrahmung des Nachmittages ist gesorgt. Ende der Veranstaltung ist für alle um 17.00 Uhr.

Die Anmeldung zu dieser Seniorenwanderung wird nur am Freitag, 16. März, ab 8.00 Uhr im Büro der Seniorenbeauftragten im Rathaus Geyerswörth, Nebengebäude, Geyerswörthstraße 3, Zimmer N 0, entgegengenommen. Aus organisatorischen Gründen muss bereits bei der Anmeldung das Mittagessen bzw. die Teilnahme an der möglichen Wanderung verbindlich festgelegt werden. Ausgegebene Karten können wegen der verbindlichen Essensvorbestellungen nicht mehr zurückgenommen werden.