Seiteninhalt
25.09.2019

„Danke, dass Sie für uns da sind!“

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Gabriele Hellmann und Martin Rösch verliehen

Das „Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern“ auszuhändigen, gehört zu den besonders angenehmen Terminen der Stadtspitze. Zeigt es doch jedes Mal aufs Neue, wie viele Bürgerinnen und Bürger sich weit über die eigenen Alltagserfordernisse hinaus für andere engagieren. Jetzt war es an Bürgermeister Dr. Christian Lange, zwei Persönlichkeiten aus Bamberg mit dieser Auszeichnung zu würdigen:

Gabriele Hellmann ist seit 1995 im Frauenhaus Bamberg ehrenamtlich tätig und unterstützt dieses durch ihr herausragendes Engagement Bamberg enorm. So übernimmt sie nachts und an den Wochenenden Rufbereitschaften für das Frauenhaus, gibt Auskünfte, berät Frauen in Fällen häuslicher Gewalt und nimmt diese gegebenenfalls im Frauenhaus auf – mit hoher Flexibilität, Sensibilität und praktischem Sachverstand. Von Anfang an hat sie sich auch in den Freizeitbereich des Frauenhauses mit eingebracht und so etwa Frauen mit Migrationshintergrund kulturelle Angebote in Bamberg nähergebracht.

Martin Rösch prägt die Vereinsarbeit der Turn- und Sportgemeinschaft 2005 Bamberg e.V. mit seinem Wissen und uneigennützigen Schaffen. Schon seit 1966 ist er beim VfL Jahn Bamberg, der 2005 mit dem TV 1860 Bamberg e.V. fusionierte, ehrenamtlich aktiv. So war er Trainer der Damenmannschaft, Handballschiedsrichter und viele Jahre Kreisspielleiter beim Handball. Die Vorstandschaft des damaligen VfL Jahn Bamberg unterstützte er als zweiter Vorstand und später als Schatzmeister. Ein Amt, das er bis heute innehat im fusionierten Verein TSG 05 Bamberg.

Beiden – und grundsätzlich allen ehrenamtlich Tätigen - sprach Bürgermeister Dr. Christian Lange Dank und Anerkennung aus. „Vielen Dank, dass Sie immer für uns da sind und unser Leben bereichern!“